Niedersachsen 

Hannover: Illegales Autorennen! Als die Polizei die Verfolgung aufnimmt, kommt es zum Crash

Zwei Männer haben sich ein illegales Autorennen in Hannover geliefert. Als die Polizei die Verfolgung aufnimmt, kommt es zum Crash! (Symbolbild)
Zwei Männer haben sich ein illegales Autorennen in Hannover geliefert. Als die Polizei die Verfolgung aufnimmt, kommt es zum Crash! (Symbolbild)
Foto: imago images/Rolf Kremming

Hannover. Illegales Autorennen mitten in der Innenstadt von Hannover!

Die Polizei hat einen Audi A3-Fahrer und einen Seat Leon-Fahrer bei ihrem illegalen Rennen durch Hannover erwischt und die Verfolgung aufgenommen. Doch dann kam es zum Crash!

Hannover: Zwei Männer liefern sich illegales Autorennen in der Stadt

Als die Beamten am Dienstagabend gegen 20.25 Uhr an der Berliner Allee/Ecke Lavesstraße vorbeifuhren, machten sie eine auffällige Entdeckung. Ein Audi A3 und ein Seat Leon rasten nebeneinander in Richtung Königsstraße durch die Innenstadt – mit „stark überhöhter Geschwindigkeit“, heißt es seitens der Polizei. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf!

Den Fahrer des Audi A3 konnte die Polizei auch schnell stoppen, doch der zweite Fahrer flüchtete mit seinem Seat Leon weiter in Richtung Oststadt. Rote Ampeln? Die schienen den Fahrer nicht weiter zu interessieren. Er bretterte einfach drüber, die Polizei verlor ihn aus den Augen.

+++ Hund in Salzgitter vor Tierheim ausgesetzt – Mitarbeiter sprachlos: „Er wurde einfach zurückgelassen“ +++

Seat Leon-Fahrer flüchtet – dann kracht es!

Doch nicht lang! Denn wenig später meldeten sich Zeugen bei der Polizei, die einen Unfall in der Yorkstraße in Hannover mitbekommen hatten. Darin verwickelt war ausgerechnet der Seat Leon-Fahrer. Wie die Polizei berichtet, krachte der Fahrer wohl beim Abbiegen mit einem wartenden Renault Twingo zusammen. Durch den Aufprall wurden die Fahrerein (20) des Twingos und ihr Beifahrer (18) laut Polizei leicht verletzt.

Doch der Fahrer des Seat Leon dachte gar nicht daran, anzuhalten. Er fuhr einfach weiter Richtung Eilenriede. Die Polizei suchte weiter nach ihm, entdeckte das Auto schließlich an der Walderseestraße in Höhe der Rubenstraße an der Eilenriede. Doch von dem Fahrer fehlte jede Spur.

-------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

Wetter Niedersachsen: Hitze-Peitsche trifft uns mit voller Wucht – hier wird es besonders heiß

Corona Niedersachsen: Ministerpräsident Weil sieht diese Lockerung besonders kritisch – „Sehr genau zu prüfen“

VW jahrelang ausspioniert – jetzt taucht plötzlich dieses brisante Schreiben auf

---------------------------

Polizei Hannover stellt Raser in seiner Wohnung

Letztendlich konnten die Beamten den 27-Jährigen aber in seiner Wohnung antreffen. Die Staatsanwaltschaft Hannover ordnete die Entnahme einer Blutprobe und die Durchsuchung der Wohnung an.

+++VW jahrelang ausspioniert – jetzt taucht plötzlich dieses brisante Schreiben auf+++

Die Polizei sucht nun Zeigen, die noch weitere Hinweise zu dem Vorfall geben können: 0511/109-1888. (abr)