Niedersachsen 

Badesee in Niedersachsen: Hitze-Hammer! Erster See in der Region dicht

An den Seen und in den Freibädern in unserer Region ist an diesem Wochenende einiges los! (Archivbild)
An den Seen und in den Freibädern in unserer Region ist an diesem Wochenende einiges los! (Archivbild)
Foto: imago images/Die Videomanufaktur

Hitze-Wochenende in Niedersachsen! Sonne satt, Temperaturen bis zu 36 Grad...das gute Wetter lockt natürlich auch viele Sonnenliebhaber ins Freibad oder an den Badesee.

Und von beidem hat unsere Region reichlich zu bieten. Egal ob Badesee oder Freibad – eine Abkühlung im kühlen Nass ist an diesem Wochenende drin. Vorausgesetzt, es gibt keinen Besucherstopp.

Badesee in Niedersachsen: Ab ins kühle Nass!

In Zeiten der Corona-Pandamie ist alles etwas anders. Ein Besuch im Freibad oder am Badesee sollte daher gut geplant sein. Denn in den Freibädern musst du vorher reservieren. Ein Spontanbesuch ist kaum drin. Die Badeplätze sind aufgrund der Corona-Pandemie nämlich begrenzt. Außerdem gibt es nur bestimmte Bade-Zeiten.

Doch einen Platz am Badesee zu ergattern, ist dieser Tage auch nicht unbedingt einfacher. Da hilft wohl nur: Sehr früh aufstehen und losfahren. Denn am Samstag meldeten beliebte Seen in unserer Region bereits am frühen Mittag, dass die Parkplätze dicht sind und keine Besucher mehr reingelassen werden können.

______________

Tipps für Hitze-Tage:

  • ausreichend trinken
  • Räume kühl halten: im Idealfall morgens Stoßlüften, danach die Fenster schließen und Vorhänge zuziehen
  • schlafen: vor dem Schlafengehen lüften, Bettdecke mit dünnem Laken austauschen
  • lauwarm statt eiskalt duschen

______________

+++Wetter: Hitze-Wochenende kommt – selbst HIER wird es knackig warm+++

Erste Badeseen in unserer Region dicht

Der Tankumsee liegt in Isenbütttel im Landkreis Gifhorn. Es handelt sich um einen künstlich geschaffenen See, in dem seit 1976 gebadet werden kann. Am Tankumsee meldete die Verkehrsmanagement-Zentrale bereits gegen 11 Uhr am Samstag volle Besucherparkplätze! Ähnliches passierte auch am Sonntag!

Wie die Polizei Gifhorn mitteilt, ist die Zufahrt an der K114 zum Tankumsee bereits gesperrt.

Der Bernsteinsee liegt ebenfalls im Landkreis Gifhorn, allerdings in Sassenburg. Trotz Corona-Pandemie kann dort aktuell gebadet werden. Allerdings unter der EInhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. Allerdings gab es auch hier am Samstag einen Besucherstopp.Am Sonntag indes scheint es noch freie Bahn zu geben.

Infos zu den Badeseen findest du unter anderem auf der Seite der Verkehrsmanagement-Zentrale Niedersachsen.

--------------------------------

Mehr News:

Salzgittersee: Männer streiten sich – plötzlich zückt einer eine Grillzange und geht auf den anderen los

VW Golf kämpft sich zurück an die Spitze – doch eine Sache dürfte den Konzern nicht freuen

Braunschweig: Obdachlose leiden unter Hitze – jetzt bietet ein Café besondere Hilfe an

---------------------------------

Wetter in Niedersachsen in Hochform!

Und es scheint kein Wunder, dass die Badeseen und Freibäder als allen Nähten platzen. Denn das Wetter in Niedersachsen ist in Top-Form! Am Samstag kannst du mit Temperaturen bis zu 36 Grad rechnen. Und auch am Sonntag sieht es ähnlich aus. (abr)