Niedersachsen 

Hannover: Bäckermeister durch emotionales Geständnis berühmt geworden – „Ein zweiter Lockdown...“

Bäckermeister Gerhard Bosselmann aus Hannover spricht Klartext über die bedrohliche Lage der Mittelständler. (Symbolbild)
Bäckermeister Gerhard Bosselmann aus Hannover spricht Klartext über die bedrohliche Lage der Mittelständler. (Symbolbild)
Foto: imago images / Shotshop / localpic

Hannover. Seit dem Corona-Lockdown steht vielen Geschäftsbetreibern das Wasser bis zum Hals. Gerhard Bosselmann, Bäckermeister aus Hannover, ist einer von ihnen.

Mit einem emotionalen Geständnis macht er im März Tausende Menschen auf die bedrohliche Lage der Mittelständler aufmerksam. Jetzt hat der Mann aus Hannover sich erneut zu Wort gemeldet – und zieht eine düstere Prognose für die Zukunft.

Hannover: Bäckermeister macht eine düstere Prognose

Bäckerei Bosselmann - Appell

Tränenreich war sein Appell im März: Sein Team sei weiterhin für die Kunden da, doch ohne Kunden habe alles keinen Sinn. Nach spätestens acht Wochen Lockdown müsse er seine Filialen schließen.

+++ Wetter Niedersachsen: Schluss mit der Hitze? Hier soll es heute noch krachen! +++

„Wir müssen uns selbst helfen und Sie als unsere Kunden können uns helfen – und in schlechten Zeiten zu uns halten“, sagt der 63-Jährige mit tränenerstickter Stimme in einem Video.

„Scheiß-Angst“ um den Job

„Bitte gehen Sie zu Ihren Bäckern um die Ecke, scheißegal wie die heißen. Gehen Sie einfach hin. Damit retten Sie Arbeitsplätze. Wir haben alle um unseren Job eine Scheiß-Angst.“

--------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Harz: Razzia in Altersheim – Betreibern wird Misshandlung und Missbrauch vorgeworfen

Kreis Helmstedt: Drama am Velpker Steinbruch – 21-Jähriger stirbt beim Baden

Salzgittersee: Mann schlägt Kind (11) ins Gesicht – doch das lässt der Elfjährige nicht auf sich sitzen

--------------------

Dass es mit der Angst nicht viel besser geworden ist, erklärte Bosselmann nun in einem Live-Talk mit der „Bild“. Dort warnt er eindringlich: „Ein zweiter Lockdown würde für 80 Prozent des Mittelstands das Ende bedeuten!“

+++ Eintracht Braunschweig: Wird ER zum „Königstransfer“ der Löwen? +++

--------------------

Das ist die Bäckerei Bosselmann in Hannover:

  • Dort gibt es neben Brot auch Kuchen und Snacks
  • Ca. 40 Spezialitäten verkaufen die Mitarbeiter in den Filialen
  • Jeden Monat gibt es mindestens vier neue, internationale Spezialitäten aus aller Welt
  • Inhaber Gerhard Bosselmann ist gelernter Landwirt und Bäcker: „Für mich ist backen eine Herzens-, Gefühls- und Seelenangelegenheit!“

--------------------

Das fürchtet der Bäckermeister aus Hannover

Der Grund dafür: Rücklagen und Altersvorsorge seien aufgezehrt, Hilfsdarlehen können dann nicht mehr zurückgezahlt werden. Selbst mit dem jetzigen „schwachen Umsatz“ halte die Wirtschaft nicht mehr lange durch.

Viele Maßnahmen der Politik würden es vor allem den Mittelständlern schwer machen. Er wünscht sich von den Verantwortlichen, die Corona-Maßnahmen besser an deren Bedürfnisse anzupassen und somit Tausende Arbeitsplätze zu sichern.

Bosselmann selbst habe zwar laut dem „Bild“-Talk seinen „Kampfesmut“ zurück – doch die Angst vor einer zweiten Welle und einem zweiten Lockdown stehe nach wie vor im Raum. (vh)