Niedersachsen 

Hannover: Ausnahmezustand am Gericht! Angeklagter (64) verletzt sich selbst

Ein Sondereinsatzkommando musste am Montag vor Gericht in Hannover eingreifen. (Symbolbild)
Ein Sondereinsatzkommando musste am Montag vor Gericht in Hannover eingreifen. (Symbolbild)
Foto: imago images

Hannover. Blutige Szenen am Landgericht in Hannover!

Am Montagvormittag hat ein 64-jähriger Angeklagter vor Gericht versucht, sich selbst zu verletzen. Ein Spezialeinsatzkommando war nötig, um den Mann in Hannover zu beruhigen.

Hannover: Blutige Szenen am Landgericht – Angeklagter (64) verletzt sich selbst

Wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte stand der Mann aus Langenhagen vor Gericht. Hintergrund war die Vollstreckung eines Haftbefehls aus dem Jahr 2019, bei dem der 64-Jährige aus Langenhagen sich gegen die Beamten gewehrt hatte.

Mit Verhandlungsbeginn um 9.30 Uhr setzte der Mann ein scharfes Metallstück an Hals und Armen an und schnitt sich damit, sodass er zu bluten begann. Die Richterin unterbrach die Verhandlung zunächst, doch der Mann beruhigte sich nicht.

+++ Kreis Helmstedt: Wolfsburger (21) stirbt beim Baden am Velpker Steinbruch – tragische Todesursache steht fest +++

Spezialeinsatzkommando muss einschreiten

Er drohte, sich weiter zu verletzen, sollte sich ihm jemand nähern. Daher wurde das Spezialeinsatzkommando (SEK) des Landeskriminalamts (LKA) hinzugezogen.

Den Beamten gelang es schließlich, den 64-Jährigen zu überwältigen und ihm das Metallstück aus der Hand zu nehmen.

---------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

VW SUV ab August zum Hammer-Preis bestellbar – doch die Sache hat einen Haken

Braunschweig: Frau bekommt in Apotheke plötzlich Wehen – dann folgt das große Wunder

Hannover: Bäckermeister durch emotionales Geständnis berühmt geworden – „Ein zweiter Lockdown...“

---------------------

Da der Langenhagener sich nach dem Einsatz weitestgehend beruhigt hatte und durch die Schnitte nicht schwerwiegend verletzt war, konnte die Richterin nun doch noch die Anklageschrift verlesen.

Weiter ging die Verhandlung an deisem tag nicht: Der 64-Jährige wurde zur Vorsicht in ein Krankenhaus transportiert. Der Prozess soll an einem anderen Termin fortgesetzt werden. (vh)