Niedersachsen 

Göttingen: Hilferuf aus dem Leichenwagen – Polizei erstaunt: „Noch nie vorgekommen“

Im Kreis Göttingen hat ein Mann in einem Leichenwagen übernachtet. Das Problem: Morgens kam er nicht mehr raus... (Symbolbild)
Im Kreis Göttingen hat ein Mann in einem Leichenwagen übernachtet. Das Problem: Morgens kam er nicht mehr raus... (Symbolbild)
Foto: imago images / Deutzmann

Göttingen. Im Landkreis Göttingen hat es einen sehr ungewöhnlichen Polizei-Einsatz gegeben.

Zunächst dachten die Beamten aus Göttingen an einen makaberen Scherz. Aber es war bitterer Ernst.

Göttingen: Mann ruft aus Leichenwagen an

Vor einer Woche erreichte die Polizei Göttingen ein Hilferuf. Er kam ausgerechnet aus dem Laderaum eines Leichenwagens, wie die Beamten erst am Montag berichteten. Dass sich von dort aus bei den „Lebenden“ jemand meldet, sei so in Göttingen noch nicht vorgekommen.

+++ Braunschweig: Frau bekommt in Apotheke plötzlich Wehen – dann folgt das große Wunder +++

„Zumal in der Regel die 'Passagiere', die dort aus unabänderlichen Gründen gezwungenermaßen verweilen müssen, ja auch nicht mehr telefonieren können“, schreibt die Polizei. Der Anrufer sei aber quicklebendig gewesen und habe das auch bleiben wollen.

Bestatter legt sich schlafen – dann passiert es

Bei ihm handelte es sich um einen Bestatter aus Schleswig-Holstein. Er war am Vorabend auf der A7 in Richtung Süden unterwegs, als ihn die Müdigkeit übermannte. Daher suchte er sich in Staufenberg einen geeigneten Schlafplatz...

„Was bot sich da besser an, als die vertraute, ruhespendende Umgebung des dortigen Friedhofs“, so die Polizei. Endlich angekommen, legte sich der Fahrer zum Schlafen in den leeren Laderaum seines VW Crafter. Offenbar hatte er das schon öfters gemacht.

------------------

Mehr von uns:

------------------

Nach der Nacht im Leichenwagen wurde er morgens von einem „menschlichen Bedürfnis“ geweckt. Dann der Schock: Anders als sonst gelang es dem 51-Jährigen diesmal nicht, den Leichenwagen mit dem Schlüssel von innen zu öffnen...

+++ Hannover: Ausnahmezustand am Gericht! Angeklagter (64) verletzt sich selbst +++

Polizei befreit Lebenden aus Leichenwagen

Daher alarmierte er per Handy die Polizei Göttingen. Die Streife dürfte auf der Anfahrt sehr gespannt gewesen sein, was sie so erwartet. Letztlich befreiten die Beamten den Mann aus seiner misslichen Lage. Ob er den Leichenwagen noch mal als Hotel nutzen wird, bleibt zumindest fraglich. (ck)