Niedersachsen 

Google Maps: Frau aus Niedersachsen gibt Adresse ihrer Firma ein – und kann nicht fassen, was sie sieht

Eine Frau aus Niedersachsen hat bei Google Maps die Adresse ihrer Firma eingegeben. Doch was sie dann sah, macht sie bis heute wütend. (Symbolbild)
Eine Frau aus Niedersachsen hat bei Google Maps die Adresse ihrer Firma eingegeben. Doch was sie dann sah, macht sie bis heute wütend. (Symbolbild)
Foto: imago images/Zumpa Press/Andre M. Chang

Einbeck. Schock in Einbeck (Niedersachsen) wegen eines Satellitenbildes bei Google Maps!

Als eine Frau aus dem Landkreis Northorn (Niedersachsen) die Adresse ihrer Firma bei Google Maps eingibt, traut sie ihren Augen kaum. Jetzt will sie gerichtlich gegen das Unternehmen vorgehen.

Google Maps sorgt für Entsetzen – jetzt zieht eine Frau gegen die Firma vor Gericht

Auf dem Dach ihres Unternehmenssitzes ist klar und deutlich ein Hakenkreuz zu erkennen – obwohl das in der Zwischenzeit längst entfernt worden ist.

+++ A2: Wolf läuft plötzlich auf die Autobahn – Autofahrer kann nicht mehr ausweichen +++

Die Klägerin habe im Sommer 2019 von dem Hakenkreuz erfahren, als sie ihre Adresse in der Satelliten-Ansicht des Kartendienstes eingegeben habe, teilte das Landgericht Hannover am Montag mit.

---------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

VW ausspioniert: Haus des mutmaßlichen Spions abgebrannt!

Kreis Helmstedt: Wolfsburger (21) stirbt beim Baden am Velpker Steinbruch – tragische Todesursache steht fest

VW SUV ab August zum Hammer-Preis bestellbar – doch die Sache hat einen Haken

---------------------

Sechs Wochen Frist für Google Maps

Das Symbol sei entfernt worden, Google habe das alte Foto trotz Aufforderung aber bis Juni dieses Jahres nicht entfernt. Die Unternehmerin befürchte, dass ihr Ansehen durch das Foto erheblich beeinträchtigt werde.

Google habe nun bis zum 17. September Zeit, auf die Unterlassungsklage zu reagieren. (dpa)