Niedersachsen 

Hannover: Polizei stoppt Fahrradfahrer – unfassbar, wie hoch sein Alkoholpegel ist

Ein betrunkener Radfahrer hatte unfassbar viel Promille beim Atemalkoholtest.
Ein betrunkener Radfahrer hatte unfassbar viel Promille beim Atemalkoholtest.
Foto: dpa

Hannover. In Hannover hat die Polizei am Mittwochabend einen Mann (36) kontrolliert. Er war den Beamten durch seine Art Fahrrad zu fahren aufgefallen.

Der 36-Jährige ist mit seinem Fahrrad große Schlangenlinien gefahren, als er in Hannover unterwegs gewesen war.

Polizei stoppt Fahrradfahrer in Hannover und lässt ihn pusten

Die Beamten kontrollierten den Fahrradfahrer und nahmen starken Alkoholgeruch wahr. Sie führten bei dem Mann einen freiwilligen Atemalkoholtest durch.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Polizist aus Hannover zieht Nazi-Vergleich bei Anti-Corona-Demo – Kollegen fassungslos: „Ich war entsetzt“

Hannover: Eklat um Leibniz-Professor nach Coronavirus–Aussagen – Uni distanziert sich! „Unerträglich“

Saturn und Media Markt in Braunschweig, Wolfsburg und Co.: Müssen die Filialen auch schließen?

Hannover: Lebensgefahr unterm VW-Turm – Bereich weiträumig abgesperrt!

-------------------------------------

Unfassbarer Promillewert

Das unfassbare Ergebnis hat selbst die hartgesottenen Beamten erschrecken lassen: Er hatte 5,19 Promille!

>>> Wetter in Niedersachsen: Achtung, davor warnt der Deutsche Wetterdienst!

Die Polizisten untersagten dem Mann die Weiterfahrt mit dem Fahrrad und brachten ihn zur Wache, um ihm dort eine eine Blutprobe zu entnehmen.

-----------

Bußgeldkatalog bei Alkohol am Steuer

  • bis 0,5 Promille ist das Führen eines Kraftfahrzeuges erlaubt
  • beim Fahrrad sind es ab 1,6 Promille
  • bei Ausfallerscheinungen gilt beim Fahrrad bereits eine Grenze von 0,3 Promille
  • ab 1,6 Promille wird vom Gesetzgeber eine MPU angeordnet und die Fahrerlaubnis eingezogen
  • beim KFZ (dazu zählen auch E-Scooter) wird die Fahrerlaubnis bereits ab 1,1 Promille eingezogen

-----------

Mann zeigt kaum Ausfallerscheinungen

Erschreckenderweise zeigte der Mann kaum Ausfallerscheinungen trotz des extrem hohen Promillegehaltes.

Die Polizei ermittelt gegen den 36-Jährigen wegen Trunkenheit im Verkehr. Die Ergebnisse der Blutprobe liegen der Polizei noch nicht vor. (fb)