Niedersachsen 

Hannover: Polizisten wollen mutmaßlichen Dealer festnehmen – dann wird es brutal

Foto: imago images/Panthermedia/Chromorange

Hannover. Dieser Polizeieinsatz in Hannover nahm ein denkbar brutales Ende!

Eigentlich wollte ein Beamter in zivil nur einen mutmaßlichen Drogendealer in Hannover kontrollieren – jetzt sind vier Polizisten verletzt, einer von ihnen ist nicht dienstfähig. Doch wie konnte es dazu kommen?

Hannover: Polizei will mutmaßlichen Dealer festnehmen – dann wird's brutal

Ein in zivil gekleideter Polizeibeamter ist am frühen Sonntagmorgen gegen 2.05 Uhr an der Georgstraße in Höhe des U-Bahn-Abgangs „Steintor“ auf einen mutmaßlichen Drogendeal aufmerksam geworden. Er kontrollierte den mutmaßlichen Dealer – mit brutalen Folgen!

+++Hannover: Noch eine brutale Tat erschüttert die Stadt – Familienvater wird zum Opfer+++

Gemeinsam mit drei weiteren Polizeibeamten wollte der Polizist den mutmaßlichen Drogendealer festnehmen. Doch der dachte gar nicht daran, zeigte sich aggressiv und wehrte sich massiv, berichten die Beamten.

Vier junge Männer hätten sich während des Einsatzes dann plötzlich eingemischt und seien auf die Polizisten losgegangen. Sie sollen auf die Polizisten eingeschlagen und gegen sie getreten haben. Der mutmaßliche Dealer konnte indes flüchten.

---------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

-----------------------------

Polizei Hannover nimmt vier Männer fest

Noch vor Ort nahmen die Beamten die vier jungen Männer dann jedoch fest. Ein 20-Jähriger und ein 21-Jähriger aus Ilsede im Kreis Peine hätten sich dabei kooperativ gezeigt und konnten somit noch vor Ort entlassen werden. Anders sah es hingegen bei zwei 23-Jährigen aus Hildesheim aus. Einer habe sich so gar nicht kooperativ gezeigt und landete schlussendlich in Polizeigewahrsam. Der zweite durfte dem Hildesheimer dann auch noch Gesellschaft in Gewahrsam leisten.

Beide machten auf der Wache einen Alkoholtest und brachten es auf 1,67 und 1,52 Promille. Morgens um 6 Uhr wurden sie dann laut Polizei entlassen.

+++Hannover: Mann auf offener Straße niedergestochen – 30-Jähriger wird notoperiert+++

Bei dem Einsatz wurden nach Angaben zwei Polizistinnen (27,30) und zwei Polizisten (26,31) verletzt. Ein Polizist ist nicht dienstfähig. (abr)