Niedersachsen 

A2 bei Hannover: Mann fährt unter Autobahnbrücke hindurch – plötzlich ist er in großer Gefahr

Auf der A2 bei Hannover hatte ein Autofahrer ein Schock-Erlebnis. (
Auf der A2 bei Hannover hatte ein Autofahrer ein Schock-Erlebnis. (
Foto: imago images/ Google Maps

Hannover. Was für eine schockierende Tat!

Am Sonntag war ein 40-jähriger Autofahrer auf der A2 bei Hannover unterwegs. Auf Höhe einer Autobrücke krachte plötzlich ein Stein in seine Windschutzscheibe.

A2 bei Hannover: Fahrer und Beifahrer werden von Stein überrascht

Gemeinsam mit einer 33-jährigen Beifahrerin war der Mann auf der A2 in Richtung Berlin unteregs. Am Autobahndreieck Hannover-West wollte er auf die A352 in Richtung Hamburg fahren, doch dazu kam es nicht mehr.

Kurz vor der Auffahrt auf die A352 fuhr er unter einer Brücke (Sterlinger Straße) hindurch. Plötzlich krachte ein Gegenstand, der augenscheinlich von der Brücke fiel, mittig in die Frontscheibe seiner Dodge RAM 1500. Weder Fahrer noch Beifahrerin wurde verletzt.

+++ A2 bei Braunschweig: Gefährlicher Unfall-Hotspot – „Kampf gegen Windmühlen“ +++

Fahrer kann Personen auf Autobahnbrücke erspähen

Auf der Brücke konnte der Müchener gerade noch mehrere Personen, vermutlich Kinder, erspähen. Er verständigte umgehend die Polizei, die eine Fahndung einleitete. Die Suche verlief jedoch ohne Erfolg.

An dem Auto entstand ein Schade von knapp 2.000 Euro.

________________

Mehr Themen:

________________

Die Beamten ermitteln nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bitten Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu mutmaßlichen Tätern geben können, sich unter der Telefonnummer 0511 109-8930 zu melden. (mb)