Niedersachsen 

A2: Sattelzug hält an Baustelle – darauf kommt es zum tödlichen Unglück!

Tödlicher Unfall am späten Donnerstagabend auf der A2 bei Hannover. (Symbolbild)
Tödlicher Unfall am späten Donnerstagabend auf der A2 bei Hannover. (Symbolbild)
Foto: imago images/7aktuell

Hannover. Tödlicher Unfall am späten Donnerstagabend auf der A2 bei Hannover. Ein Transporter fuhr nahezu ungebremst auf einen Sattelzug auf, der 31-jährige Fahrer überlebte die Kollision nicht.

Die Anschlussstellen Lauenau musste bis 5 Uhr morgens gesperrt werden, der Verkehr wurde umgeleitet.

+++ Niedersachsen: Autofahrer (†32) aus Kreis Peine kracht gegen Baum – Retter können ihm nicht mehr helfen +++

A2 bei Hannover: Transporter-Fahrer (31) verstirbt an Unfallstelle

Der Lkw stand zwischen den Anschlussstellen Lauenau und Bad Nenndorf am Stauende in Fahrtrichtung Hannover. Wegen einer Nachtbaustelle hatte sich hier Stau gebildet.

Gegen 22.30 Uhr fuhr der Kleintransporter (3,5 Tonnen) mit Anhänger auf den 40-Tonnen-Sattelzug mit Plane auf. Der Autotransporter der Marke Renault mit seinem Anhänger hatte insgesamt zwei Pkw geladen. Die Fahrerkabine des Kleintransporters wurde durch die Wucht des Aufpralls fast vollständig zerstört.

_______________

Mehr Themen:

A392 bei Braunschweig wird gleich zweimal gesperrt: Dann solltest du die Autobahn meiden

VW-Chef Diess gönnt sich ganz besonderen Dienstwagen: „Auto mit einem einzigartigen Design“

_______________

Der polnische Fahrer (31) erlag noch im Fahrzeug seinen Verletzungen. Der 33-jährige Fahrer des Sattelzuges blieb unverletzt. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf etwa 25.000 Euro.

A2 für mehrere Stunden gesperrt

Für die Rettungs- und anspruchsvollen Bergungsmaßnahmen musste die A2 in Fahrtrichtung Hannover ab der Anschlussstelle Lauenau voll gesperrt und der Verkehr abgeleitet werden. Die Unfallaufnahme durch die Polizei sowie die anschließenden Reinigungsarbeiten dauerten bis etwa 05:00 Uhr an. (mb)