Niedersachsen 

Wetter: Hurrikan-Ausläufer erreicht Niedersachsen – die Aussichten

Wetter in Niedersachsen: Vor allem am Wochenende soll es trocken bleiben. Ideal für einen Herbstspaziergang! (Symbolbild)
Wetter in Niedersachsen: Vor allem am Wochenende soll es trocken bleiben. Ideal für einen Herbstspaziergang! (Symbolbild)
Foto: imago images

Hannover. Manchmal Regen, manchmal Sonne und hin und wieder ein wenig Sturm: Das Wetter in Niedersachsen zeigt sich in der letzten Zeit von seiner herbstlichen Seite.

Jetzt wirbelt allerdings ein Hurrikan das Wetter in Niedersachsen noch mehr durcheinander. Das sind die Aussichten!

Wetter in Niedersachsen: Ex-Hurrikan auf dem Weg zu uns – das bringt er mit

Denn Hurrikan „Epsilon“ hat seine schnellen Geschwindigkeiten zum Glück längst verloren, wenn er von den Benelux-Staaten aus Kurs auf Niedersachsen nimmt.

Auf der Wetterkarte ist er zwar noch als Hurrikan zu erkennen, doch vor einem schweren Sturm braucht sich bei uns niemand zu fürchten. Ganz im Gegenteil: Er schiebt bloß den „Warmfrontniederschlag“ vor sich her.

+++ McDonalds im Harz: Das war's! Diese Filiale wird nie wieder öffnen +++

Das bedeutet der Hurrikan für das Wetter in Niedersachsen

Das bedeutet zum Glück nicht, dass Niedersachsen unter großen Regenmassen absäuft. Denn: „Großartig wetterwirksam wird das Tief für uns nicht“, schreiben die Experten von „Wetter Niedersachsen“.

-----------------------------

Mehr Themen aus Niedersachsen:

Klatsche für VW – in diesem Ranking schneidet Volkswagen ganz schlecht ab

Braunschweig im Lockdown – Gastronom enttäuscht: „Von Bund und Stadt hoffnungslos allein gelassen“

Corona in Niedersachsen: Braunschweiger Weihnachtsmarkt weiter unsicher

-----------------------------

Stattdessen hält das kommende Wochenende laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) weiterhin Wind und Gewitter für uns bereit. Während die wechselnde Bewölkung am Donnerstag immer nur vereinzelt Schauer und Gewitter mitbrachte, soll der Freitag bei 14 Grad insgesamt bedeckt und regnerisch werden.

Doch schon am Samstag lockert es wieder auf, es soll in weiten Teilen der Region bei 16 Grad trocken bleiben. Auch am Sonntag bleibt es dabei – trotz Ex-Hurrikan „Epsilon“. (vh)