Niedersachsen 

Celle: Corona-Kritiker starten Aktion vor Gesundheitsamt – Bürger fassungslos: „Wie bockige Kinder“

Corona-Kritiker haben ihrem Unmut vor dem Gesundheitsamt in Celle freien Lauf gelassen. (Symbolbild)
Corona-Kritiker haben ihrem Unmut vor dem Gesundheitsamt in Celle freien Lauf gelassen. (Symbolbild)
Foto: imago images/Waldmülller

Die Zahl der Corona-Neuinfektionen steigt drastisch an, auch in Niedersachsen. Deshalb haben Angela Merkel und die Ministerpräsidenten einen „Lockdown light“ auf den Weg gebracht. Doch viele Menschen können die neuen Maßnahmen nicht nachvollziehen und üben Protest.

So zum Beispiel vor dem Gesundheitsamt in Celle. Dort haben Menschen ihrem Unmut Ausdruck verliehen. Auch für die Behörde ist das eine neue Situation.

Celle: Corona-Kritiker protestieren vor Gesundheitsamt

Zu Beginn der Woche ist die neue Corona-Verordnung in Niedersachsen in Kraft getreten. Die strengeren Kontaktbeschränkungen und geschlossenen Betriebe sorgen für Unmut – einige Menschen haben ihrer Wut jetzt vor dem Gesundheitsamt in Celle Luft gemacht.

+++Alle Details zur neuen Corona-Verordnung in Niedersachsen+++

Dort entdeckte jemand am 1. November mehrere Kuscheltiere und Botschaften auf Post-Its, die ein kindliches Design haben.

Netz-Kritik an Aktion: „Sind wie bockige Kinder“

„Ich möchte weiterhin Teamsport machen dürfen“, „Ich möchte frei sein“, „Ich wünsche mir, dass alle maskenfrei im Unterricht sitzen dürfen“,... das sind nur einige der Wünsche, die auf den Post-Its gestehen.

--------------------

Mehr News aus Niedersachsen:

----------------------

Der Twitter-Nutzer empört sich über eben jene Aktion, schreibt zu seinem Beitrag: „Währenddessen vor dem Gesundheitsamt Celle/Niedersachsen. No more words needed.“

Und versieht seinen Beitrag gleich noch mit dem Hashtag „Coronaleugner“. Für seinen Post erntet er viel Zustimmung.

-------------------

So reagieren einige Twitter-Nutzer:

  • „Ja ja ja. Wenigsten hätte man versuchen können, die Handschrift kindlich wirken zu lassen. Es schockt mich sehr, wie die teilweise hier in Celle durchdrehen.“
  • „Ja. Sind wie bockige Kinder, die laut im Supermarkt 'ICH WILL ABER' schreien, wenn sie nicht bekommen, was sie wollen. Und dann irgendwann anfangen zu randalieren. Aus verzogenen Kindern werden keine Erwachsenen.“
  • „Wenn die Zettel wirklich von Kindern geschrieben wären, fände ich das gar nicht schlimm. Unsere Kinder haben auch was zu verarbeiten und die Wünsche in Worte zu fassen kann nicht falsch sein. Ich würde auch gerne ohne Maske, aber ich weiß, dass es gerade unverantwortlich wäre...“
  • „Typische Handschrift einer Siebenjährigen, auch die Anführungszeichen deuten ganz klar auf Grundschule hin.“

-----------------------

Celle: Das sagt der Landkreis zu der Aktion

Für das Gesundheitsamt in Celle ist es das erste Mal, dass Protest in solch einer Form vor dem Gebäude stattgefunden hat, bestätigt ein Sprecher des Landkreises Celle auf Nachfrage von news38. „Wir haben Verständnis für die Wünsche der Menschen“, macht der Landkreis deutlich, betont aber gleichzeitig: „Letztlich geht es aber derzeit darum, die hohe Zahl der Infektionen zu senken. Dazu ist eine Reduzierung der sozialen Kontakte notwendig.“

+++ Kaufland in Niedersachsen: Kunde schaut besorgt ins Supermarkt-Regal – dann hat er eine wichtige Frage +++

Nicht nur vor dem Gesundheitsamt in Celle protestierten Menschen gegen die neue Corona-Verordnung – so sind seit Montag bereits 17 Klagen beim Oberverwaltungsgericht eingegangen. Unter anderem von Gastronomiebetrieben, aber auch von Tattoo- und Piercingstudios, einem Kosmetikstudio, einem Schwimmband, einer Spielhalle und einem Wettannahmebüro. Mehr dazu liest du hier >>>(abr)