Niedersachsen 

Niedersachsen: Polizei stoppt Autofahrer – und macht eine irre Entdeckung

Die Polizei Niedersachsen hat bei einer Autokontrolle auf der Autobahn eine irre Entdeckung gemacht! (Symbolbild)
Die Polizei Niedersachsen hat bei einer Autokontrolle auf der Autobahn eine irre Entdeckung gemacht! (Symbolbild)
Foto: imago images/lausitznews.de

Irre Entdeckung bei einer Autokontrolle in Niedersachsen!

Die Polizei hat in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Fahrzeug in Niedersachsen kontrolliert. Und in dem Auto des Mannes haben die Beamten einen erstaunlichen Fund gemacht.

Niedersachsen: Polizei macht irre Entdeckung bei Autokontrolle

Die Polizei stoppte einen 32-Jährigen auf der A30 in Bad Bentheim. Gegen 3.15 Uhr musste der Autofahrer an dem Autobahnparkplatz „Waldseite Süd“ anhalten.

Die Frage, ob er denn Waffen, Drogen oder mehr als 10.000 Bargeld dabei ist (das wäre meldepflichtig), verneinte der Mann laut Polizei. Doch die Beamten durchsuchten das Auto trotzdem. Und wurden fündig!

--------------------------

Mehr News aus Niedersachsen:

---------------------------

Polizei geht Verdacht auf Geldwäsche nach

Denn wie die Polizei berichtet, hatte der 32-Jährige offenbar in einem gut verbauten Versteck diverse Päckchen mit Geldscheinen gelagert. Und das mit einer satten Summe von 400.000 Euro!

Die Polizei beschlagnahmte das Geld und leitete ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Geldwäsche ein. (red)