Niedersachsen 

Kaufland Hannover: Junge mit Behinderung wartet auf seine Tante – was dann passiert, macht fassungslos!

Vor einer Kaufland-Filiale in Hannover hat sich eine Szene abgespielt, die einen fassungslos macht. Zum Opfer wurden ein junge mit Behinderung sowie seine Tante... (Symbolbild)
Vor einer Kaufland-Filiale in Hannover hat sich eine Szene abgespielt, die einen fassungslos macht. Zum Opfer wurden ein junge mit Behinderung sowie seine Tante... (Symbolbild)
Foto: imago images / Future Image

Hannover. Mitten in Hannover ist es zu einer extrem perfiden Tat gekommen.

Bei der Tat in der Nähe des Hauptbahnhofs von Hannover zeigte sich ein Mann besonders skrupellos. Denn sein Opfer war ein 13-jähriger Junge mit Behinderung. Seine körperlichen und geistigen Behinderungen seien ihm äußerlich anzusehen, so die Polizei.

Hannover: Polizei bittet um Mithilfe nach perfidem Diebstahl

Die Ermittler in Hannover gehen jetzt in die Öffentlichkeit und suchen nach Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können. Passiert ist das Ganze bereits am vergangenen Freitag gegen 19 Uhr vor der Kaufland-Filiale an der Rundestraße in Hannover-Mitte.

+++ Braunschweig: Mann missbraucht Jungen (9) in Schwimmbad-Dusche – DAS ist das Urteil! +++

Der 13-Jährige hatte zum Tatzeitpunkt neben dem Eingang von Kaufland (hinterer Parkplatz im Bereich der Fahrradständer) auf seine Tante gewartet. Diese hatte ihr Handy an der Seite ihres Fahrrades befestigt.

Mann schubst Jungen beiseite und reißt Handy raus

Plötzlich kam ein fremder Mann an, schubste den Jungen beiseite und riss das Handy aus dessen Verankerung. Anschließend fuhr er mit dem Handy auf einem Fahrrad davon. Der 13-Jährige wurde bei der Aktion zum Glück nicht verletzt – der Schock aber dürfte tief sitzen...

-------------------

Mehr von uns:

-------------------

Die Polizei suchte nach der Tat zwar direkt nach dem Dieb, konnte ihn aber leider nicht finden. Die Beamten haben die Ermittlungen wegen Diebstahls aufgenommen. Der Junge kann sich nur vage an den Täter erinnern. So beschreibt er den Täter:

  • etwa 1,70 Meter groß
  • kurze schwarze Haare
  • schwarze Jacke
  • dunkles Fahrrad

Da die Täterbeschreibung nicht präzise ist, hofft die Polizei, dass sich mögliche Zeugen an den 13-Jährigen und die Situation erinnern können. Der Junge hatte bei dem Vorfall einen silberfarbenen-blauen Helm auf, trug eine dunkle Winterjacke und eine Brille.

Zeugen, die Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hannover unter der Telefonnummer 0511/1092815. (ck)