Niedersachsen 

A2 in Niedersachsen: Neuer Stresstest am Wochenende – HIER könnte es wieder heftig werden

Auf der A2 brauchst du am Wochenende vermutlich wieder ordentlich Geduld. (Archivbild)
Auf der A2 brauchst du am Wochenende vermutlich wieder ordentlich Geduld. (Archivbild)
Foto: imago images/Frank Sorge

A2. Wenn du am Wochenende über die A2 fahren willst, kann das für dich zum echten Stresstest werden.

Denn die A2 ist zwischen dem Autobahnkreuz Hannover und der Anschlussstelle Lehrte-Ost voll gesperrt. Du musst also einiges an Geduld mitbringen!

A2: Darum brauchst du am Wochenende viel Geduld

Bereits am vergangenen Wochenende durfte so manch ein Autofahrer wesentlich länger als geplant auf der A2 unterwegs gewesen sein. Denn der Energieversorger Avacon ist aktuell dabei, die Oberleitungen auszutauschen. Und dafür war die A2 bereits vom 13. bis 15. November voll gesperrt.

-----------------

Das ist die A2:

  • die A2 ist Deutschlands wichtigste Ost-West-Achse
  • startet in Oberhausen (NRW)
  • endet in Kloster Lehnin (Brandenburg)
  • verläuft durch NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • ist 486 Kilometer lang, 155 Kilometer verlaufen durch Niedersachsen
  • ist sechsstreifig (drei Fahrstreifen je Fahrtrichtung)
  • wurde zur Zeit des Nationalsozialismus gebaut

------------------

+++Aktuelle Entwicklungen zum Coronavirus in Niedersachsen+++

Die Sperrung am kommenden Wochenende gilt vom 20. November, 20 Uhr, bis zum 22. November, 17.30 Uhr. Die Vollsperrung erfolgt laut der Landesbehörde für Straßenbau in Niedersachsen in Fahrtrichtung Berlin ab dem Autobahnkreuz Hannover Ost, in Fahrtrichtung Dortmund ab der Anschlussstelle Lehrte-Ost.

Das sind die Umleitungsmöglichkeiten

Eine überregionale Umleitung gibt es für dich dann ab dem Autobahnkreuz Hannover Ost über die A7 und die A39. Eine regionale Umleitung führt dich ab der Anschlussstelle Lehrte-Ost über die B65/B443/K134.

-------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

Celle: Lehrer macht bei AfD-Kampagne gegen Maskenpflicht mit – Schüler setzen klares Zeichen

Bahn in Niedersachsen: Frau verpasst Regionalzug – was sie dann macht, ist absolut lebensgefährlich

Bei Hannover: Polizei geht gegen „unbescholtene Bürger“ vor – Hintergründe unklar

---------------------------

Die Arbeiten an den Oberleitungen sind laut Landesbehörde übrigens notwendig und „unaufschiebbar“. Avacon hatte nach eigenen Angaben während der Kontrolle der Oberleitungen festgestellt, dass es Seilschäden gibt.

Die Arbeiten an den Oberleitungen könnten nur unter einer Vollsperrung erfolgen, um die Energieversorgung in diesem Bereich und die Verkehrssicherheit auf der A2 nicht zu gefährden, heißt es. (abr)