Niedersachsen 

Niedersachsen: Neues „Taxi“ unterwegs – es hat eine ungewöhnliche Mission

In Niedersachsen ist jetzt ein besonderes Taxi in Nordhorn unterwegs. Es hat eine eher ungewöhnliche Mission. (Symbolbild)
In Niedersachsen ist jetzt ein besonderes Taxi in Nordhorn unterwegs. Es hat eine eher ungewöhnliche Mission. (Symbolbild)
Foto: imago images/U.J. Alexander

Durch Nordhorn (Niedersachsen) fährt zu dieser Jahreszeit ein ganz besonderes Taxi. Denn das transportiert keine Fahrgäste – sondern eine andere, „weihnachtliche“ Fracht.

Coronabedingt fallen in diesem Jahr viele Weihnachtsmärkte flach. Und damit müssen die Menschen auch auf eine beliebte Tradition verzichten: Geselliges Glühwein-Trinken am Stand. Doch viele Städte in Niedersachsen lassen sich Ersatz einfallen. So wie eine Agentur aus Nordhorn in Niedersachsen.

Niedersachsen: Winzer müssen kreativ werden

Die Weihnachtszeit ist auch Glühwein-Hochsaison. Nach Branchenschätzung werden in Deutschland mindestens 50 Millionen Liter Glühwein pro Jahr getrunken. Das macht pro Kopf der Bevölkerung fast eine Flasche. Viele Glühwein-Liebhaber kaufen das weihnachtliche Getränk im Supermarkt. Doch normalerweise geht eine ordentliche Literanzahl über zahlreiche Theken auf Weihnachtsmärkten.

„Die Weihnachtsmärkte sind fast alle abgesagt, da haben wir gar keine Hoffnung mehr“, sagt der rheinhessische Winzer Meik Dörrschuck. Er hat bislang gut ein Viertel seiner Ernte für Glühwein verwendet und in ganz Deutschland und in Nachbarländern vertrieben. In diesem Jahr braucht es Kreativität, um den Glühwein an den Mann zu bringen.

---------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

Corona-„Querdenkerin“ in Hannover vergleicht sich mit Sophie Scholl – dann passiert das Unerwartete vor der Bühne

Braunschweig: Neuer Laden im Welfenhof – doch die Sache hat einen Haken

Wolfsburg leuchtet bald orange – das hat einen ernsten Hintergrund

---------------------------

Deshalb hat seine Familie über den Sommer bereits an einer Idee getüftelt. Herausgekommen ist ein Glühwein-Paket für den „Weihnachtsmarkt@home“. Winzer Meik Dörrschuck vermutet, dass er mit diesem Paket gut 30 bis 40 Prozent des eigentlichen Weihnachtsmarktumsatzes gutmachen könnte.

Glühwein-Taxi tourt durch Nordhorn

Eine andere Idee hatte noch eine Eventagentur aus Niedersachsen. Die schickt nämlich ein besonderes Taxi auf Reisen in Nordhorn und Umgebung. Eigentlich hatte die Agentur sich feste Routen vorgenommen, die sie abfahren wollte. Doch das hätte eine Behörde nun untersagt. Es sei unzulässig, ein solches Taxi zu betreiben.

+++Aktuelle Corona-Lage in Niedersachsen+++

Jetzt sei es nur noch möglich, dass Kunden das Taxi direkt bestellen. Doch der Betreiber will noch nicht aufgeben. In einem Facebook-Video fordert er die Behörde auf, ein gemeinsames Konzept auszuarbeiten. Schließlich würden viele Existenzen daran hängen. (abr mit dpa)