Niedersachsen 

Hauptbahnhof Hannover: DB-Sicherheitsmitarbeiter will Verkäufer helfen – plötzlich kommt es zu „tumultartigen Szenen“

Am Hauptbahnhof Hannover wollte ein DB-Sicherheitsmitarbeiter bei einer Auseinandersetzung in einem Bahnhofsgeschäft helfen. (Symbolfoto)
Am Hauptbahnhof Hannover wollte ein DB-Sicherheitsmitarbeiter bei einer Auseinandersetzung in einem Bahnhofsgeschäft helfen. (Symbolfoto)
Foto: imago stock&people gmbh

Plötzliche Auseinandersetzung am Hauptbahnhof Hannover!

In einem Tabakgeschäft am Hauptbahnhof Hannover kam es zu einem Streit zwischen einem Verkäufer und einem Kunden, der sich weigerte, den Laden zu verlassen. Ein DB-Sicherheitsmitarbeiter griff ein, wurde dabei verletzt.

Hauptbahnhof Hannover: Streit in Tabakladen

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend im Hauptbahnhof Hannover, als ein 22-Jähriger sich weigerte, einen Tabakladen zu verlassen.

Zuvor hatte es zwischen dem Kunden und dem Angestellten des Geschäfts Unstimmigkeiten bei der Bezahlung gegeben, weshalb der Verkäufer den 22-Jährigen mehrfach zum Verlassen des Geschäfts aufgefordert hatte.

-------------------------

Das ist die Stadt Hannover:

  • ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen
  • wurde erstmal 1150 erwähnt und erhielt 1241 das Stadtrecht
  • ist 204,14 Quadratkilometer groß und hat 536.925 Einwohner in 51 Stadtteilen und 13 Stadtbezirken
  • Sehenswürdigkeiten: Erlebnis-Zoo Hannover, der Maschsee, die Herrenhäuser Gärten
  • ist eine der führenden Messestädte Europas
  • Oberbürgermeister ist Belit Onay (Die Grünen)

----------------------------------

Als der trotzdem nicht ging, machte der Verkäufer einen vorbeigehenden DB-Sicherheitsmitarbeiter auf seine Situation aufmerksam.

+++ Hannover: Mann stalkt junge Frau (23) – dann soll er sie auf heimtückische Art ermordet haben +++

Hauptbahnhof Hannover: Körperliche Auseinandersetzung mit zwei Verletzten

Der 55-jährige Sicherheitsangestellte sprach den 22-Jährigen ebenfalls an und forderte ihn mit nach vorne gestreckten Händen zum Gehen auf – doch der Kunde schlug dessen Hände weg.

Die Situation eskalierte, laut Polizei Hannover kam es zu „tumultartigen Szenen“ – sowohl der 55-Jährige DB-Mitarbeiter als auch der 22-jährige Mann waren am Ende verletzt.

----------------

Mehr News aus der Region:

-------------------

Es kam raus, dass der rentinte Kunde bereits polizeibekannt ist, weil er schon knapp 30 Delikte begangen hat – überwiegend Körperverletzungsdelikte. Auch der Vorfall am Hauptbahnhof Hannover führte zu einer Anzeige. (kv)