Niedersachsen 

Mann aus Hannover steht ohne Maske am Bahnsteig – als Polizisten ihn überprüfen, machen sie einen irren Fund

NRW: Eigentlich wollte die Polizei nur einen Mann ohne Maske überprüfen. Doch dann wurde der 31-Jährige plötzlich sichtlich nervös. (Symbolbild)
NRW: Eigentlich wollte die Polizei nur einen Mann ohne Maske überprüfen. Doch dann wurde der 31-Jährige plötzlich sichtlich nervös. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Rüdiger Wölk

Wuppertal. Überraschender Fund der Bundespolizei am Hauptbahnhof in Wuppertal (NRW)!

Eigentlich hatten sie nur einen Mann aus Hannover überprüft, der ohne Mund-Nasen-Schutz am Bahnhof in Wuppertal (NRW) rauchte. Doch dann wurde der 31-Jährige plötzlich sichtlich nervös – und das nicht wegen seiner fehlenden Maske.

NRW: Polizei überprüft Mann ohne Maske – und findet dabei DAS

Der Mann hatte sich am Montagvormittag gegen 11.10 Uhr ohne Maske am Bahnsteig 3 aufgehalten und dort geraucht. Als er den Polizisten seinen Ausweis zeigen wollte, zog er dabei auch ein Bündel 50-Euro-Scheine aus der Hosentasche. Das weckte bei den Beamten einen Verdacht.

Sie fragten ihn, ob er verbotene oder gefährliche Gegenstände mit sich führe – was er zwar verneinte, dabei aber laut Bundespolizei „sichtlich nervös“ wirkte.

Seine Ausrede, er sei Kleidungsstücke einkaufen gewesen, glaubten ihm die Beamten nicht. Stattdessen warfen sie selbst einen Blick in die Plastiktüte, die der Mann bei sich trug – und staunten nicht schlecht.

Mann trug fast ein Kilo Marihuana bei sich

Denn der 31-Jährige transportierte darin 995 Gramm eingeschweißtes Marihuana! Sofort nahmen die Bundespolizisten den Mann fest und brachten ihn zur Wache. Dabei fanden sie bei dem Mann noch rund 2.500 Euro Bargeld, gestückelt in 50-Euro-Scheinen.

-------------

Top-News:

Armin Laschet kommt unter die Räder: Sogar CDU-Wähler wendet sich von ihm ab

Kaufland: Kunde nach Supermarkt-Besuch um 272 Euro reicher – sein Kassenbon liefert den Beweis

Urlaub auf Mallorca: Deutsche dürfen einreisen – DARUM gehen viele Spanier jetzt auf die Barrikaden

-------------

Das Polizeipräsidium Wuppertal hat gegen den Hannoveraner ein Verfahren wegen des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln eingeleitet. Da keine Haftgründe vorlagen, wurde er aus dem Gewahrsam entlassen. (at)