Niedersachsen 

Celle: Überholmanöver geht schief – Mann und Frau sterben bei schwerem Unfall

Im Kreis Celle haben zwei Menschen bei einem Unfall in Leben verloren. Sie wurden 24 und 33 Jahre alt...  (Symbolbild)
Im Kreis Celle haben zwei Menschen bei einem Unfall in Leben verloren. Sie wurden 24 und 33 Jahre alt... (Symbolbild)
Foto: imago images/Einsatz-Report24

Celle. Tödliches Unfall-Drama im Kreis Celle!

Bei einem schweren Unfall im Kreis Celle sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Drei weitere wurden verletzt, berichtet die Polizei Celle.

Kreis Celle: BMW-Fahrer verliert die Kontrolle

Demnach verlor ein 24-jähriger Mann am Mittwoch auf der B214 zwischen Wietze und Ovelgönne beim Überholen eines Lieferwagens die Kontrolle über seinen BMW. Er geriet auf die Gegenfahrbahn – und krachte dort frontal mit einem entgegenkommenden Opel zusammen, in dem zwei 26 und 33 Jahre alte Frauen saßen.

-------------------

Mehr Themen:

-------------------

Ein hinter dem Opel fahrender Mazda-Fahrer prallte von hinten gegen den Opel. Der BMW flog durch die Wucht des Aufpralls über die Leitplanke und kam auf dem Radweg zum Stehen.

Mann und Frau sterben bei Unfall im Kreis Celle

Der 24-Jährige Mann sowie eine die 33 Jahre alte Frau in dem Opel hatten keine Chance – sie starben noch am Unfallort. Die 26-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum geflogen; sie konnte noch nicht befragt werden.

+++ Corona in Niedersachsen: Das ist die aktuelle Lage! +++

Der Mazda-Fahrer sowie der Fahrer des Lieferwagens wurden leicht verletzt. Die Unfallstelle an der B214 im Kreis Celle war mehrere Stunden lang gesperrt.