Niedersachsen 

Hannover: Schocktat! 89-Jährige stürzt Treppe herunter – ER soll sie geschubst haben

Treppensturz in Hannover: Hat ihr Schwiegersohn die 89-Jährige geschubst? (Symbolbild)
Treppensturz in Hannover: Hat ihr Schwiegersohn die 89-Jährige geschubst? (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Panthermedia

Hannover. Eine 89-jährige Frau aus Hannover stürzt eine Treppe herunter. Zunächst sieht alles nach einem dramatischen Unfall aus.

Doch jetzt zeigen neue Ergebnisse der Polizei Hannover, dass der Schwiegersohn der Seniorin etwas damit zu tun haben könnte.

Sturz in Hannover: Seniorin muss ins Klinikum

Die Seniorin aus Langenhagen musste nach dem Sturz am Dienstag sofort vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Den Notruf hatte der Schwiegersohn der 89-Jährigen gerufen.

Die Frau verletzte sich durch den Sturz nicht nur schwer am Kopf, sondern erlitt auch einen heftigen Schock. Die Ermittler sagen, dass die Spurenlagen und auch die Aussagen des Schwiegersohns zuerst auf einen Unfall hindeuteten.

Hannover: Als sich Seniorin vom Schock erholt erzählt sie das

Polizisten befragten die 89-Jährige, nachdem sie sich von ihrem Schock erholt hatte. Das, was sie gesagt hat sowie weitere Ermittlungen hätten dann „Hinweise auf eine vorsätzliche Tat“ ergeben.

--------------------

Mehr Themen aus Hannover:

--------------------

Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest. Er steht im Verdacht, seine Schwiegermutter absichtlich die Treppe heruntergestoßen zu haben. Zum möglichen Motiv war zunächst nichts bekannt. (mbe)