Niedersachsen 

Hannover: Demos in City weitestgehend friedlich – Frau zieht Ärger der Polizei auf sich

Die Polizei Hannover hatte eine Menge zu tun am Samstag.
Die Polizei Hannover hatte eine Menge zu tun am Samstag.
Foto: dpa

Hannover. Am Samstag hatte die Polizei in Hannover alle Hände voll zu tun. Denn nahezu gleichzeitig fanden mehrere Demonstrationen wegen der unterschiedlichsten Anlässe statt. Diese verliefen weitestgehend ruhig bis auf wenige Ausnahmen.

Bei einzelnen Aufzügen wurden massive Verstöße gegen Corona-Beschränkungen festgestellt. Zudem verhinderte die Polizei Hannover ein Aufeinandertreffen unterschiedlicher Lager hinsichtlich des aktuellen Nahost-Konflikts.

Mehrere Demos in Hannover am Samstag weitestgehend friedlich verlaufen

Unter anderen beteiligten sich rund 470 Menschen an einer Demonstration zum Thema „Über die Unterdrückung und die ethnische Säuberung der Palästinenser“ am Steintor.

Bereits vor Beginn des Aufzugs wurden die Teilnehmenden durch die Versammlungsleitung und mittels polizeilicher Durchsagen wiederholt auf die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung hingewiesen. Da es im Rahmen des Aufzugs wiederholt zu Verstößen gegen die Hygieneauflagen kam, wurden die Hinweise mehrfach wiederholt und bei Zuwiderhandlung die Auflösung der Versammlung angedroht. Dabei kamen auch zwei Lautsprecherfahrzeuge der Polizei zum Einsatz.

------------------------------------

• Mehr Themen:

-------------------------------------

Auf Wunsch der Versammlungsleitung wurde kurzfristig entschieden, dass die Versammlung am Steintor verbleibt. Ursprünglich war eine Rückkehr der Teilnehmenden zum Ernst-August-Platz angezeigt worden. Um den Beschränkungen hinsichtlich einzuhaltender Abstände nachzukommen, wurde den Teilnehmenden eine größere Versammlungsfläche im Bereich des Steintors zugewiesen.

Gegen 17 Uhr wurde die Versammlung durch die Versammlungsleitung beendet. In der Folge bewegte sich eine größere Zahl ehemaliger Teilnehmer der beendeten Versammlung in Richtung Kröpcke. Um eine Störung der zeitgleichen Versammlung auf dem Opernplatz zu verhindern, stoppte die Polizei die Teilnehmer.

>>> Hannover: Metall und Kleber in Backwaren entdeckt – seit Monaten soll der Täter so perfide vorgehen

Frau widersetzt sich der Polizei immer wieder

Darüber hinaus wurde zuvor eine Aktion der Initiative „Extinction Rebellion“ als Versammlung entdeckt. Nachdem diese bereits beendet war, wurde eine ehemalige Teilnehmerin der Versammlung durch die Polizei in Gewahrsam genommen.

Sie war zuvor mehrfach in den fließenden Verkehr gelaufen und ist der Aufforderung, dies zu unterlassen, nicht nachkommen. Irgendwann hatte auch die Polizei genug und sie wurde auf die Wache mitgenommen.

Wieso die Frau immer wieder in den Straßenverkehr gelaufen ist, bisher nicht bekannt. (fb)