Niedersachsen 

Veronica Ferres: Deutliche Worte über Filmbranche – „Da fasst man sich schon an den Kopf“

Veronica Ferres: Die Schauspielerin findet beim diesjährigen Deutschen Filmpreis deutliche Worte!
Veronica Ferres: Die Schauspielerin findet beim diesjährigen Deutschen Filmpreis deutliche Worte!
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Britta Pedersen

Niedersachsen. Schauspielerin Veronica Ferres findet deutliche Worte, als es um die Filmbranche geht!

Dabei gibt es vor allem eine Sache, die Veronica Ferres fassungslos macht.

Veronica Ferres spricht über Frauenquote

Im Interview mit t-online äußerte sich die Frau von Carsten Maschmeyer zur Frauenquote im Business. Damit schließt sich Veronica Ferres der Meinung ihres Schauspielkollegen Ulrich Matthes an.

Auch dieser forderte im Vorhinein des Deutschen Filmpreises die Frauenquote ein.

------------------

Das ist Veronica Ferres:

  • geboren am 10. Juni 1965
  • startete ihre Karriere am Theater in Düsseldorf
  • wurde bekannt durch die Hauptrolle in „Das Superweib“ 1996
  • seit 2009 mit dem deutschen Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer zusammen. Sie heirateten 2014

------------------

Sie führte weiter aus: „Trotz #metoo hat sich leider nicht viel verändert.“ Veronica Ferres gibt derzeit Schauspielerseminare an der HHF in München: In diesem Rahmen arbeite sie mit vielen talentierten Regisseurinnen, Autorinnen oder Produzentinnen.

+++ Louisa Dellert spricht Klartext – „Ich will das nicht mehr“ +++

Veronica Ferres äußert Kritik

Weniger als zehn Prozent ihrer Schülerinnen kämen dabei am Markt unter: „Da fasst man sich schon an den Kopf“, sagte Veronica Ferres weiter. Frauen haben sehr oft geringere Karrierechancen in der Filmbranche als Männer.

------------------

Das könnte dich noch interessieren:

------------------

Welche Sache Veronica Ferres noch in den Knochen steckte und wie sie über die Entscheidungen der Politik in Sachen Corona-Pandemie denkt, findest du hier auf www.t-online.de. (jko)