Niedersachsen 

Hannover: Schreckliche Szenen! Zehnjähriger wird von Straßenbahn erfasst und zehn Meter mitgeschleift

Eine Straßenbahn hat am Dienstag einen zehnjährigen Jungen erfasst. (Symbolbild)
Eine Straßenbahn hat am Dienstag einen zehnjährigen Jungen erfasst. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / YAY Images

Hannover. Am Dienstag hat sich an einer Straßenbahnhaltestelle in Hannover ein schlimmer Unfall ereignet. Ein Zehnjähriger wollte an der Haltestelle Spannhagengarten über die Gleise gehen.

Dabei wurde er von einer einfahrenden Straßenbahn erfasst und zehn Meter mitgeschleift. Der Junge wurde dabei schwer verletzt, war aber zu keiner Zeit in Lebensgefahr, bestätigt eine Sprecherin der Polizei Hannover.

Hannover: Der Straßenbahnfahrer konnte schlimmeres verhindern

„Der Straßenbahnfahrer hat schon gut reagiert“, so die Sprecherin gegenüber news38.de weiter. Anders hätte es wohl noch wesentlich schlimmer kommen können. Der Zehnjährige hat sich bei dem Unfall eine schwere Beinfraktur zugezogen. Er wurde aber nicht unter der Bahn eingeklemmt.

Von den Einsatzkräften wurde er später in ein Krankenhaus gebracht. Er stand unter einem ziemlichen Schock, bestätigten auch Zeugen an der Unfallstelle den Beamten.

---------------

Mehr Themen:

Hannover Hauptbahnhof: Polizei kontrolliert Mann ohne Maske – es endet bitter für ihn

A2 bei Hannover: Irre Szenen! Diese Aktion hätte tödlich enden können

Hannover: Auto crasht in Polizeiwagen – Säugling an Bord

---------------

Die Polizei ermittelt in dem Fall. (bp)