Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Achtung Sturmtief! HIER bläst es dir orkanartig um die Ohren

Wetter in Thüringen.jpg
Drittes Sturmtief binnen Tagen soll in Thüringen kommen. (Archivbild) Foto: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Alex Lentati

Derzeit ist das Wetter in Niedersachsen so richtig ungemütlich.

Und vorerst ist auch keine Besserung in Sicht: Das Wetter in Niedersachsen wird nochmal so richtig stürmisch. Der Deutsche Wetterdienst warnt jetzt sogar vor Orkanböen.

Wetter in Niedersachsen: Warnung der Stufe zwei

Zwar wird es am Mittwoch bei Temperaturen zwischen acht bis elf Grad etwas wärmer, allerdings solltest du trotzdem den Schirm einpacken und dich gut festhalten. Denn: Bis zum Nachmittag werden Sturm und Regen in Niedersachsen erwartet – auch in Braunschweig und in der Region 38 wird die Warnstufe zwei erreicht.

Hier klicken, um den Inhalt von Twitter anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von Twitter.

Besonders aufpassen solltest du, wenn es dich in Küstengebiete wie Cuxhaven verschlägt: Hier kann es zu orkanartigen Böen kommen – auf den Inseln sogar zu Orkanböen. Donnerstagnacht fällt die Temperatur dann auf null Grad: Auf dem Brocken im Harz musst du bei minus ein Grad besonders aufpassen. Dort soll es wieder richtig glatt werden. Bei den niedrigen Temperaturen kann es außerdem wieder schneien. Überwiegend soll es allerdings regnen.

———————-

Mehr News:

Kreis Wolfenbüttel: Es ist wieder da! HIER leuchtet das krasseste Weihnachtshaus in der Region

Hannover: Masken-Kontrolle artet aus – Polizei spricht von „unglaublichen Szenen“

„Mein Lokal, dein Lokal“ in Gifhorn: Team dreht in „Alter Ziege“ – eine Sache bereut die Betreiberin noch immer

———————-

Sturm verzieht sich – es bleibt aber ungemütlich

Am Donnerstag beruhigt sich dann der Wind wieder und der Sturm nimmt ab. Die Temperaturen sollen zwischen zwei bis fünf Grad bleiben. In der Nacht zu Freitag wird’s dann aber richtig kalt und du solltest die Handschuhe nicht vergessen: Die Temperaturen sinken auf minus 4 Grad – auch Freitagnacht solltest du dich in Niedersachsen auf Glätte einstellen.

+++ Harz: Vorsicht! Straßen sind spiegelglatt – Wind-Peitsche auf dem Brocken +++

———————-

Das ist der Deutsche Wetterdienst:

  • Bundesbehörde mit Sitz in Offenbach am Main (Hessen)
  • wurde 1952 gegründet
  • hat 2400 Angestellte
  • Leiter der Behörde ist Gerhard Adrian
  • betreibt 51 Wetterwarten und 131 automatische Wetterstationen

———————-

+++ Corona in Niedersachsen: Das sind die derzeitigen Entwicklungen +++

Zum Wochenende hin wechseln sich Schnee und Regen ab. In der Nacht zu Samstag solltest du in der gesamten Region 38 wie Braunschweig, Wolfsburg und im Harz, mit Frost rechnen. Die Temperaturen sollen bei minus ein Grad liegen. (jko)