Niedersachsen 

Hannover: Unfassbar! Mann schlägt gehbehinderte Frau – sie lässt sich das aber nicht gefallen

Die Frau wurde in Hannover von hinten angegriffen. Dann machte sie etwas wirklich mutiges. (Symbolbild)
Die Frau wurde in Hannover von hinten angegriffen. Dann machte sie etwas wirklich mutiges. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Olvier Lang | Oliver Lang

Hannover. Unglaubliche Szenen in Hannover!

Ein Mann hat im Stadtteil Zoo von Hannover eine gehbehinderte Frau angegriffen. Aber mit dieser Reaktion der Frau hat der Angreifer sicher nicht gerechnet.

Hannover: Frau denkt an nichts Böses – plötzlich kommt die Attacke von hinten

Laut Angaben der Polizei Hannover war die 58 Jahre alte Frau am Mittwoch gegen 16.30 Uhr mit ihrem elektrischen Seniorenmobil zwischen der Hohenzollernstraße und der Fritz-Behrens-Allee unterwegs.

Plötzlich habe sie hinter sich schnell näherkommende Schritte gehört. Sie vermutete einen Jogger. Doch statt das jemand an ihr vorbei joggte, traf sie plötzlich ein heftiger Faustschlag rechts am Kopf.

-------------------------

Das ist die Stadt Hannover:

  • Landeshauptstadt von Niedersachsen
  • wurde erstmals 1150 erwähnt und erhielt 1241 das Stadtrecht
  • ist rund 204 Quadratkilometer groß und hat 536.925 Einwohner (Stand 2019)
  • Sehenswürdigkeiten: Erlebnis-Zoo Hannover, der Maschsee, die Herrenhäuser Gärten
  • eine der führenden Messestädte Europas
  • Oberbürgermeister ist Belit Onay (Grüne)

-------------------------

Als sich die Frau nach einem Täter umsah, floh der mutmaßliche Schläger schon wieder Richtung Hohenzollernstraße. Die Frau verfolgte den Mann mit ihrem E-Mobil, holte ihn ein und stellte ihn vor der Musikhochschule in der Nähe des Haupteingangs zur Rede. Im Streitgespräch drohte er ihr mit geballten Fäusten. Anschließend floh der Mann in unbekannte Richtung.

------------------------

Mehr aus Niedersachsen:

Hannover: Mann macht besondere Entdeckung auf der Lister Meile – sie begeistert alle: „Mega Idee"

Corona in Niedersachsen: Nach Hammer 2G-Urteil – DAS ist die Reaktion der Ladenbesitzer

Hildesheim: Fataler Corona-Ausbruch in Pflegeheim! Bisher drei Tote – jetzt kommen unfassbare Vorwürfe ans Licht

------------------------

Ganz in der Nähe sollen nach Angaben der Frau viele Studenten der Musikhochschule gestanden haben, die Zeugen des Vorfalls gewesen sein könnten.

Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung gegen den Mann und bittet, dass sich Zeugen der Attacke melden.

So wird der Täter beschrieben:

  • schmächtige Körperstatur
  • 30 bis 40 Jahre alt
  • etwa 1,70 Meter groß
  • prach akzentfrei hochdeutsch
  • er trug zur Tatzeit ein sportlich legeres Outfit mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer dunklen Hose
  • An mindestens einem Handgelenk hatte er eine verschmutzte Bandage.

Zeugen sollen sich telefonisch an die Beamten in Hannover unter 0511/109-2717 melden.(mw)