Veröffentlicht inNiedersachsen

Niedersachsen: Kunden hamstern wieder! „Kann nicht lange ohne Auswirkungen bleiben“

Folgen des Ukraine-Kriegs: Scholz macht Bürgern Hoffnung auf Entlastung

Die Bundesrergierung will die Bürger mit Blick auf die Folgen des Ukraine-Kriegs finanziell entlasten. Es werde jetzt geprüft, welche Maßnahmen dafür hilfreich seien, sagte Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) in Berlin.

Hannover. 

Schon während der Corona-Pandemie haben Menschen in Niedersachsen Klopapier, Nudeln und Co. zu hamstern.

Und wegen des Ukraine-Kriegs fällt jetzt in Niedersachsen wieder auf: Manche Lebensmittel werden wieder knapp – die Regale werden leerer…

Niedersachsen: Leere Regale bei Edeka und Lidl

Beim Einkaufen bei Edeka, Rewe, Aldi, Lidl & Co. fällt jetzt schon manchmal auf, dass in manchen Filialen die Öl- und Mehl-Regale leerstehen. Nach Informationen von News38 war das beispielsweise in der letzten Woche bei Edeka und Lidl in Königslutter der Fall. Auch das „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND) berichtet von leeren Supermarktregalen.

Aber, was ist der Grund dafür? Die Ukraine und auch Russland sind Deutschlands größte Rohstoff-Lieferanten für Sonnenblumenöl, wie der Sprecher des Bundesverband des Deutschen Lebensmittelhandels (BVLH) Christian Böttcher dem „RND“ sagte. Weil jetzt durch den Krieg beide Lieferanten wegfallen, seien bereits Preise für Sonnenblumenöl und Speisefette gestiegen – für viele Menschen offenbar ein Grund, die Lebensmittel zu hamstern.

Handelsverband mit Appell auch nach Niedersachsen

Der Handelsverband hat deshalb einen dringenden Appell an uns alle: Wie sollen uns alle solidarisch verhalten und Produkte nur in haushaltsüblichen Mengen einkaufen, sagte Böttcher dem „RND“.

+++ Lidl: Neues Angebot für Kunden – DAS könnte der neue Verkaufsschlager werden +++

——————————–

Mehr Themen:

——————————–

Zwar seien dem Handelsverband noch keine großflächigen Engpässe aus Niedersachsen bekannt, in Zukunft sei aber eines sicher: „Wenn durch den russischen Überfall auf die Ukraine ein so wichtiger Rohstofflieferant ausfällt, kann das sicher nicht lange ohne Auswirkungen auf die Märkte bleiben.“