Veröffentlicht inNiedersachsen

Celle: Jungs fliegen aus dem Zug – dann haben sie eine verdammt dumme Idee

Deutsche Bahn: Die Geschichte des deutschen Eisenbahnkonzerns

Celle. 

Solche Szenen aus Celle kennst du normalerweise nur aus Action-Filmen. Doch Not macht scheinbar erfinderisch – oder eher waghalsig.

Als zwei Jugendliche bei Celle wegen mehrerer Delikte aus dem Zug flogen, kamen sie auf dumme Gedanken. Dabei wurde es lebensgefährlich.

Celle: Jugendliche fahren unerlaubt auf Trittbrett mit

Die 15 und 16 Jahre alten Jungen kletterten am Samstag im Landkreis Celle unerlaubt auf das äußere Trittbrett eines Zuges.

—————————–

Das ist die Deutsche Bahn:

  • die Deutsche Bahn AG wurde am 1. Januar 1994 gegründet
  • entstand aus der Fusion der Deutschen Bundesbahn und der Deutschen Reichsbahn der DDR
  • beschäftigt rund 338.00 Mitarbeiter (Stand: Dezember 2020)
  • Umsatz 2020: 39,9 Milliarden Euro
  • Vorstandsvorsitzender ist Richard Lutz

—————————–

Ob sie auf dem Schirm hatten, dass der Metronom es auf der Strecke zwischen Eschede und Unterlüß auf 160 Sachen bringt? Schwer zu sagen. Soviel aber ist sicher: Sie mussten sich ganze sieben Minuten festklammern, bis ein Zeuge die blinden Passagiere entdeckte und einen Notruf absetzte.

„Dabei hatten sie Glück, bei 160 Kilometer pro Stunde nicht abzurutschen und ins Gleisbett zu stürzen“, so ein Sprecher der Bundespolizei.

Celle: DARUM flogen die Jungs aus dem Zug

Zuvor waren die beiden Jungen aus dem Zug geflogen, da sie weder einen gültigen Fahrschein noch eine Maske bei sich trugen. Außerdem wird ihnen vorgeworfen, die anderen Fahrgäste belästigt zu haben.

—————————–

Mehr Themen:

—————————–

Die Polizei konnte die waghalsigen Jugendlichen aus Celle später in Uelzen schnappen. Sie müssen jetzt mit einer Anzeige rechnen. (mbe)