Veröffentlicht inNiedersachsen

A7 bei Hannover: Mehrere Autos in Unfall verwickelt – acht Verletzte!

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Hannover. 

Schwerer Unfall auf der A7 bei Hannover!

Mehrere Autos waren in den Unfall auf der A7 verwickelt. Wie die Polizei berichtet, wurden acht Menschen bei dem Crash nahe Hannover verletzt.

A7 bei Hannover: Mehrere Autos in Unfall verwickelt

Eine 69 Jahre alte Frau wollte am Samstag auf der A7 zum Überholmanöver ansetzen. Dafür zog sie zwischen Großburgwedel und Altwarmbüchen vom mittleren auf den linken Fahrstreifen. Zeitgleich war jedoch ein 38-Jähriger mit seinem Mercedes-Benz auf dem linken Fahrstreifen unterwegs.

———————

So bildest du eine Rettungsgasse richtig:

  • eine Spur: alle Autos fahren so weit wie möglich nach rechts
  • bei zwei Spuren fahren alle Autos auf der rechten Spur so weit wie möglich nach rechts, auf der linken Spur so weit wie möglich nach links
  • bei drei Spuren: rechte und mittlere Spur fahren nach rechts, linke Spur fährt nach links
  • so entsteht zwischen mittlerer und linker Spur eine Gasse
  • diese sollte mindestens 2,50 Meter breit sein
  • auf den Standstreifen ausweichen ist ebenfalls immer eine Alternative
  • auf gar keinen Fall darfst du die Rettungsgasse nutzen, um im Stau schneller voran zukommen
  • dadurch blockierst du sie wieder und selbst wenn ein Rettungswagen hindurch gefahren ist, könnten andere folgen

———————

Es kam zum Zusammenstoß – sowohl der Ford als auch der Mercedes wurden nach links geschleudert. Der Ford krachte dabei gegen einen VW Crafter, der wiederum krachte in einen VW Passat. Dadurch kamen alle vier Fahrzeuge nach rechts von der Autobahn ab.

Mehrere Verletzte bei Unfall-Serie auf der A7 bei Hannover

Durch den Crash wurden insgesamt acht Personen verletzt: Die zwei Insassen des Ford (69, 40 Jahre), vier Insassen des Mercedes (38, 29, 24, 19 Jahre) und die 44 Jahre alte Fahrerin des Passat wurden leicht veletzt. Der 48 Jahre alte Beifahrer aus dem Passat hat schwere Verletzungen davongetragen, berichtet die Polizei.

———————-

Mehr aus Hannover:

Hannover: Frau (68) seit Monaten vermisst – jetzt wurde sie tot aufgefunden

Aldi in Hannover: Verwirrung um Babynahrung – darum stehst du HIER vor leeren Regalen

Hannover: Mädchen im Park niedergestochen – 16-Jährige in Lebensgefahr

———————-

Die A7 musste in Richtung Süden für drei Stunden gesperrt werden. Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von circa 30.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung. Wenn du Hinweise zu dem Unfall geben kannst, melde dich bei der Polizei: 0511/109-1888. (abr)