Veröffentlicht inAllgemein

Hannover: Hunde-Spaziergang mit Chihuahua endet übel – jetzt ermittelt die Polizei

Drei Erziehungsfehler bei Hunden, die du besser nicht machen solltest

Du willst einen braven Hund? Dann solltest du diese Erziehungsfehler nicht machen.

Hannover. 

Schlimme Szene in Hannover!

Ein Frauchen aus Hannover hat mit ihrem Hund bange Minuten hinter sich…

Hund in Hannover muss sich übergeben

Die Polizei Hannover sagt, dass die 21-Jährige am vergangenen Mittwoch mit ihrem Chihuahua am Eisteichweg in Anderten spazieren war.Dass der Hund dort etwas gefressen hatte, bekam die junge Frau offenbar nicht mit. Wohl aber, dass es ihrem Vierbeiner auf einmal sehr schlecht ging.

Noch auf der Gassirunde musste der Chihuahua würgen und sich übergeben. Sein geschocktes Frauchen entdeckte einen hellen Hundekuchen neben dem Hund. Es war definitiv ein Giftköder! Irgendwo in Hannover ist also mal wieder ein Tierquäler unterwegs…

Hund in Hannover hatte Vergiftungssymptome

Die 21-Jährige packte den Hundekuchen ein und fuhr schnurstracks mit ihrem kleinen Chihuahua zur Tierärztin. Diese konnte nach einer kurzen Untersuchung bestätigen, dass der Hund Opfer einer Gift-Attacke geworden war. Sie untersuchte auch das tückische Leckerli auf Giftstoffe – hier gibt’s aber noch keine konkreten Ergebnisse. Der Hund überlebte den Gassigang zum Glück!

—————

Mehr Hannover-Themen:

—————

Die Polizei Hannover ermittelt jedenfalls wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz.

+++ Peine: Tödliche Fleischbällchen entdeckt! Sie können deinen Hund aufschlitzen ++

Wenn du den Beamten Hinweise geben kannst, wäre die 0511/1093517 die richtige Nummer für dich. (ck)