Niedersachsen 

Niedersachsen: Stephan Weil packt mit an! SO hast du den Ministerpräsidenten noch nie gesehen

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Das sind die größten Flughäfen der Welt

Wir stellen die größten Flughäfen der Welt vor.

Beschreibung anzeigen

Dornumersiel. Bei bestem Wetter an die Nordseeküste und ab in den Strandkorb. Manche Gäste dürften am Mittwoch an der Rezeption eines Campingplatzes in Niedersachsen allerdings zwei Mal hingeschaut haben.

Denn hinter der Theke stand der Ministerpräsident von Niedersachsen Stephan Weil (SPD) – getarnt im lockerem Polo-Hemd und mit Sonnenbrille.

Stephan Weil hilft auf Campingplatz in Niedersachsen aus

Ministerpräsident Stephan Weil hat am Mittwoch auf einem Campingplatzbetrieb in Dornumersiel an der Nordseeküste in Ostfriesland mit angepackt. Bei seinem Besuch räumte der SPD-Politiker Regale ein, nahm hinter der Rezeption Platz und vermietete einen Strandkorb an zwei Urlauberinnen – vier Stunden lang half er mit.

---------------------------------

Das ist Niedersachsen:

  • ist mit einer Fläche von 47.600 Quadratkilometern das zweitgrößte Bundesland nach Bayern
  • hat 7.993.608 Einwohner (Stand: Dezember 2019), Landeshauptstadt ist Hannover
  • wurde im November 1946 gegründet
  • Sehenswürdigkeiten unter anderen: Heide Park, Lüneburger Heide, Autostadt, Nationalpark Harz
  • Ministerpräsident ist Stephan Weil (SPD)

---------------------------------

Weil lobte die positiven Kontakte zu den Menschen. „Bei so schönem Wetter war das gar nicht anders zu erwarten“, sagte er.

+++Wetter in Niedersachsen: Hitze-Wochenende! Doch eine Sache trübt die Stimmung+++

Niedersachsens Ministerpräsident tritt in den Bürgerdialog

Ziel des Besuchs war es, sich über die Arbeitsbedingungen und Herausforderungen der Tourismus-Branche an der Küste zu informieren. Am Abend wollte Weil an einem Bürgerdialog teilnehmen.

---------------------------------

Mehr Themen:

---------------------------------

+++Hannover: Streit eskaliert! 16-Jähriger zückt Messer und sticht zu+++

Er hatte vor mit den Menschen über die Erlebnisse seines Arbeitstages zu sprechen und über „Dinge, die den Leuten auf der Seele liegen“. (dpa/jko)