Niedersachsen 

Niedersachsen: Alarm bei Banken und Supermärkte – kriegst du jetzt kein Bargeld mehr?

Niedersachsen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Niedersachsen: Wetten, diese 5 Fakten hast du über unser Bundesland noch nicht gewusst

Beschreibung anzeigen

Gut möglich, dass der Gang zum Geldautomaten am Dienstag in Niedersachsen ernüchternd endet.

Denn wenn du Pech hast, bekommst du aktuell kein Bargeld ausgezahlt. Betroffen sind unter anderem auch Geldautomaten der Braunschweigischen Landessparkasse, wie das Unternehmen bei Facebook mitteilt.

Doch was steckt hinter dem Problem in Niedersachsen?

Niedersachsen: Streikt-Tage! DAS fordert Verdi

Der Streikaufruf gilt seit Montag und läuft noch bis zum 5. Juli, 24 Uhr. In der Zeit kann es sein, dass du in puncto Bargeld leer ausgehst oder zumindest nicht das bekommst, was du eigentlich brauchst. Verdi möchte mit dem Streik mehr Lohn durchboxen.

„Die Arbeitgeber sind noch erheblich von unseren Forderungen und den Bedürfnissen der Beschäftigten entfernt. Deshalb werden wir nun mit Warnstreiks den Druck erhöhen“, sagt Verdi-Verhandlungsführerin Sonja Austermühle.

Sparkasse in Braunschweig: Wenig Bargeld wegen Warnstreik

Bis der Warnstreik nicht beendet ist, wird es für Kunden schwierig sein, an Bargeld heranzukommen, sagt Verdi.

Davor warnt auch die Braunschweigische Landessparkasse auf Facebook und schreibt: „Aufgrund des Warnstreiks der Geldboten kann es sein, dass nicht mehr alle unsere Geldautomaten das gewünschte Bargeld verfügbar haben – das betrifft sowohl die Stückelung als auch die Höhe.“

-------------------------

Mehr Niedersachsen-Themen:

Niedersachsen: Wie kam Joe (8) in den Gully? Vermisstenfall wirft viele Fragen auf

Niedersachsen: Er lebt! Vermisster Junge aus Oldenburg (8) gefunden – unglaublich, wo er steckte

Niedersachsen: Hohe Waldbrandgefahr – aber ausgerechnet hier nicht

---------------------------

Sparkasse in Braunschweig: Verdi fordert Lohnerhöhung

Dabei fordert Verdi für die Arbeitnehmer, abhängig vom Tarifgebiet, eine Anhebung der Stundenlöhne zwischen 16,19 Euro und 20,60 Euro. Außerdem sollen für betriebliche Angestellte „eine Erhöhung der Bruttoentgelte um bis zu elf Prozent“ anfallen.

+++ Niedersachsen: Erster Fall von Schweinepest bestätigt! „Harter emotionaler Schlag für Schweinehalter“ +++

Eine Kundgebung zum Stand des Warnstreiks soll es am Dienstag, den 5. Juli, in Hannover geben. (ali)