Veröffentlicht inAllgemein

Borussia Dortmund: Fanliebling träumt von BVB-Rückkehr – „Will die Gelbe Wand erleben“

Diese Juwele wurden beim BVB zu Stars

Einige Spieler reiften bei Borussia Dortmund zu Top-Stars. Wir zeigen dir, welche Juwele beim BVB zu Spitzenspielern wurden.

Er war der jüngste Profi aller Zeiten, war Dreh- und Angelpunkt der Meister-Mannschaft von 2011. Nuri Sahin ist bei Borussia Dortmund eine Legende.

Inzwischen hat der Ex-BVB-Fanliebling seine Karriere beendet und schreibt als Trainer bei Antalyaspor Schlagzeilen. Und auch für seinen ehemaligen Klub Borussia Dortmund hofft Sahin, irgendwann auf der Trainerbank zu sitzen.

Borussia Dortmund: Ex-Fanliebling schwärmt von BVB-Rückkehr

Ziemlich plötzlich ist Nuri Sahin von der Rolle des Spielers in die Rolle des Trainers geschlüpft. Als Ersun Yanal bei Antalyaspor gehen musste, beförderte der Klub Sahin vom Kicker zum Coach. Eigentlich sollte er Spielertrainer werden, entschied sich dann aber dazu, doch seine aktive Karriere zu beenden.

Und nach kurzer Eingewöhnungszeit lief es für Nuri Sahin richtig gut. In 36 Spielen holte Sahin 18 Siege, 9 Remis und 9 Niederlagen und führte den Klub damit aus dem Tabellenkeller in das sichere Mittelfeld bis auf Rang sieben.

Den Wunsch, Trainer zu werden, hegte Sahin schon seit mehreren Jahren. Bei Antalyaspor zu übernehmen, war aber eigentlich nicht geplant. Unverhofft kommt oft – sagt man ja so schön – und Sahin startet richtig durch. Sein großer Traum ist es, eines Tages auch beim BVB auf der Bank zu sitzen.

Borussia Dortmund: Nuri Sahin will BVB-Coach werden

„Ich möchte als Trainer so gut sein, wie es nur geht. Ich möchte die Menschen begeistern. Natürlich habe ich Ziele und Träume. Ich bin ein Fan vom BVB und zwar ein sehr großer Anhänger. So Gott es mir erlaubt, hoffe ich, würde ich als Trainer dort gerne die Gelbe Wand erleben. Das ist mein größter Wunsch“, sagt der Ex-BVB-Star auf einer Pressekonferenz in Antalya.

Gelernt hat er von den besten seiner Zunft. Bei Borussia Dortmund spielte er unter Thomas Tuchel und Jürgen Klopp, bei Real Madrid unter José Mourinho.

—————————————

Mehr News zu Borussia Dortmund:

—————————————

Eine Rückkehr wird es demnächst auch schon geben – allerdings als Antalya-Trainer. Denn Nuri Sahin testet mit seinem Klub gegen Borussia Dortmund ().

Nuri Sahin: Seine Höhen und Tiefen

Am 6. August 2005 lief Nuri Sahin erstmals für Borussia Dortmund auf. Damals war er gerade Mal 16 Jahre und 335 Tage alt – rund 15 Jahre hielt er damit den Rekord für den jüngsten Bundesliga-Spieler aller Zeiten.

Trotz seines jungen Alters entwickelte er sich bei Borussia Dortmund rasant zum Stammspieler, feierte 2011 mit dem BVB die Meisterschaft und folgte dann dem Lockruf von Real Madrid. Anfang 2013 kehrte er nach kurzem Ausflug nach Liverpool aber schon wieder zurück. Im Ausland konnte er sich nicht durchsetzen.

Bis zum Saisonende war Sahin beim BVB gesetzt, doch dann warfen ihn mehrere Verletzungen heftig zurück. Der Deutsch-Türke fand nie wieder zurück zu seiner alten Form. Über Werder Bremen folgte 2020 sein Weg in die Türkei zu Antalyaspor.

Borussia Dortmund: Keine Chance mehr beim BVB?

Muss ein anderer Fanliebling plötzlich seine Koffer packen? Lange leistete er dem BVB gute Dienste. Seine Zeit könnte nun allerdings abgelaufen sein.

Dass Nico Schulz bei Borussia Dortmund auf der Abschussliste steht, ist längst kein Geheimnis mehr. Auch Edin Terzic äußerte sich kürzlich deutlich über den Stand beim gefloppten Ex-Nationalspieler. (oa)