Veröffentlicht inNiedersachsen

Zoo Hannover: Besonderer Anblick für Besucher! DAS gab es seit 15 Jahren nicht mehr

Diese 20 süßen Welpen muntern dich auf!

Hannover. 

Große Freude im Zoo Hannover – und das nicht nur bei den Besuchern!

Es gibt wieder neue Tierbabys in Hannover zu bestaunen. Nicht nur im Zoo ist der Nachwuchs eine Seltenheit, auch in der freien Wildbahn sind die seltenen Tiere immer mehr vom Aussterben bedroht.

Zoo Hannover: In DIESEM Gehege gibt’s neue Tierbabys

Wahnsinn, das letzte Mal haben die Roten Pandas vor 15 Jahren Nachwuchs im Zoo Hannover bekommen. Umso schöner die Nachricht, dass jetzt endlich wieder neues Leben in das Gehege gekommen ist.

Schon am 10. Juni sind die Panda-Zwillinge zur Welt gekommen und haben die ersten Wochen in der Wurfhöhle verbracht, teilte der Zoo am Freitag mit.

Für Fine und ihren Partner Flin seien es die ersten Jungtiere überhaupt. Das Weibchen kam erst im vergangenen Sommer nach Hannover. Mit etwas Glück können Besucher schon einen Blick auf die Zwillinge erhaschen – Fine wechselt häufiger die Wurfhöhle und trägt die Kleinen im Maul über die Außenanlage.

Zoo Hannover: Rote Pandas immer mehr vom Aussterben bedroht

Dort verbringt sie auch mehr Zeit, weil sie dreimal so viel Bambus wie sonst fressen muss, um genügend Milch zu produzieren. Mit etwa drei Monaten werden die beiden Kleinen – ein Weibchen und ein Männchen – dann an der Seite ihrer Mutter die Anlage auf eigenen Pfoten erkunden.

—————————

Mehr für dich:

—————————

Ihr noch graues, flauschiges Fell wird sich dem Zoo zufolge mit der Zeit genauso leuchtend rot färben wie das ihrer Eltern. Die Roten Pandas – auch Kleine Pandas genannt – sind stark gefährdet. Ihr Lebensraum im Himalaya und der chinesischen Provinz Sichuan wird nach Zoo-Angaben zunehmend zerstört, außerdem machen Wilderer Jagd auf die Tiere. Die Geburt der kleinen Roten Pandas sei ein wichtiger Beitrag zum Erhalt ihrer Art. (mbe mit dpa)