Veröffentlicht inNiedersachsen

Oberhausen: Mann gerät mit Polizei aneinander – als Umstehende Partei für ihn ergreifen, wird es bedrohlich

Verbrechen in NRW: So viel Arbeit hat die Polizei wirklich

2021 ist die Kriminalität zum sechsten Mal in Folge gesunken. Hat die Polizei immer weniger zu tun?

Oberhausen. 

Heftige Szenen am Hauptbahnhof in Oberhausen!

Dort sorgte ein Zugreisender für Ärger. Als ihn Augenzeugen unterstützen wollten, drohte die Situation zu eskalieren. Die Polizei aus Oberhausen musste hart durchgreifen, um das Gedränge aufzulösen.

Oberhausen: Fahrgast pöbelt im Regio-Zug

Seit dem dramatischen Tod von einem 16-Jährigen in Dortmund scheinen sich die Angriffe auf Polizisten zu häufen.

In der Nacht zu Montag, 15. August, wurde es in einem RE1 ungemütlich. Gegen Mitternacht fing ein Fahrgast Ärger an, als die Bahn im Oberhausener Hauptbahnhof eintraf. Der 39-Jährige machte sich an dem Prüfausweis einer Zugbegleiterin zu schaffen und versuchte mit seiner Beute zu fliehen.

Weil sich der Verdächtige nicht stellen wollte, alarmierte die Bahn-Mitarbeiterin die Polizei. Die Beamten trafen auf den mittlerweile aggressiven Fahrgast und versuchten dessen Personalien zu prüfen. Als einem Polizisten die Taschenlampe herunterfiel, nutze der 39-Jährige die Situation aus, um nach dem knienden Beamten zu treten. Weitere Versuche konnten seine Kollegen verhindern.

In Oberhausen kam es zu heftigen Szenen am Hauptbahnhof. (Archivbild)
In Oberhausen kam es zu heftigen Szenen am Hauptbahnhof. (Archivbild)
Foto: IMAGO / Ralph Lueger

Die Situation weckte das Aufsehen einer nebenstehenden Gruppe. Ein 41-Jährige ergriff Partei für den 39-Jährigen und bepöbelte die Polizei. Durch Androhung von Schlagstock und Reizgas konnten die Männer zurückgehalten werden.

Oberhausen: Angriff war nicht der einzige an diesem Tag

Beide wurden auf die Wache begleitet. Dort ergab ein freiwilliger Alkoholtest beim 39-Jährigen einen Wert von 2,3 Promille. Außerdem stellten die Beamten in seiner Tasche den gestohlenen Prüfausweis sicher. Ihm droht eine Anzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Diebstahls. Der 41-Jährige muss sich wegen Beleidigung verantworten.

————————————–

Weitere News aus Oberhausen:

————————————–

Am selben Tag ereignete sich in Mönchengladbach ein weiterer Angriff auf einen Beamten. Gegen 17 Uhr soll sich ein 34-Jähriger von hinten an den Beamten geschlichen und ihn mit einer Glasflasche beworfen haben. Ein weiterer Passant stürzte sich daraufhin auf den Verletzten und holte zu einem Faustschlag aus. Beide Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. (neb)