Veröffentlicht inNiedersachsen

Wetter in Niedersachsen: Von wegen Winter-Wunderland! Experten haben miese Vermutung

Der Winter war nur kurz zu Gast in Braunschweig & Co. Hier kommen die Aussichten!

© picture alliance/dpa | Daniel Schäfer

Die heftigsten Wetterlagen in Niedersachsen seit 1970

Das war ein kurzes „Vergnügen“. Nach dem ersten Schnee in Teilen von Niedersachsen soll sich das Wetter in den kommenden Tagen zunächst weniger winterlich zeigen.

Selbst nachts soll es in Niedersachsen nicht mehr frieren, sagen die Wetter-Experten. Hier kommen die Aussichten!

Wetter in Niedersachsen wenig winterlich

War es in der vergangenen Woche teils noch knackig kalt in Braunschweig, Wolfsburg und dem Rest der Region, so hat sich das Wetter etwas beruhigt. Die Temperaturen liegen konstant über dem Gefrierpunkt. Auch in den kommenden Tagen soll es vergleichsweise mild werden, sagt der Deutsche Wetter-Dienst (DWD). Erst kommende Woche könnte es zumindest nachts wieder frieren.

Am Donnerstag sind laut DWD tagsüber wieder Werte um die 10 Grad möglich. Regen soll kaum noch runterkommen. Leider dürfte das am Freitag anders aussehen. Dann soll es bei uns wieder nass werden. Pack bestenfalls einen Schirm ein! Die Temperaturen sollen sich immer um die 7 bis 11 Grad einpendeln. Selbst für den Oberharz sagen die Meteorologen Plusgrade voraus, die allerdings knapp an der Null-Grad-Marke knabbern. Klar ist aber: Auch hier dürfte es nicht heftig schneien.


Mehr News:


Wetter in Niedersachsen: So geht’s weiter

Anfang kommender Woche gehen die prognostizierten Werte etwas runter. Dann sollen es zum Beispiel in Braunschweig auch nur bis zu 3 Grad werden. Auf dem Brocken im Harz könnte es ab Montag auch wieder etwas schneien. Wir immer gilt: Eine Wettervorhersage ist kein Blick in die Kristallkugel! Was genau das Wetter in Niedersachsen für uns bereit hält, wissen wir sicher erst, wenn es so weit ist.