Veröffentlicht inNiedersachsen

A7 in Niedersachsen: Horror Crash! Frau kämpft um ihr Leben

Bei einem schweren Unfall auf der A7 in Niedersachsen wurde eine Frau lebensgefährlich verletzt. Hier liest du die Einzelheiten:

a7

Rettungsgasse: So bildest du sie richtig

Wenn sich der Verkehr außerorts staut, muss in Deutschland eine Rettungsgasse gebildet werden. Das musst du dabei beachten.

Schlimme Szenen auf der A7 in Niedersachsen! Bei Lehrte in Fahrtrichtung Hamburg kam es am Freitag (23. Februar) zu einem Verkehrsunfall mit schwerwiegenden Folgen. Eine Autofahrerin krachte mit ihrem Audi mit voller Wucht in einen Lkw und wurde eingeklemmt. Sie schwebt derzeit in Lebensgefahr.

Sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Was wir bisher über den schweren Unfall auf der A7 in Niedersachsen wissen:

A7 in Niedersachsen: Schwerer Unfall

Komplett konnten die Einsatzkräfte den Crash noch nicht rekonstruieren. Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr vor Ort sieht es aber so aus, als wäre der Lkw vor dem Unglück bereits in einem ersten kleineren Unfall mit einem anderen Auto involviert gewesen – und kam auf dem rechten Streifen zum Stehen. Diese Info ist bisher aber nicht bestätigt.

+++ A39 bei Wolfsburg wird wieder zur Slalom-Strecke! Da ist Pendler-Frust vorprogrammiert +++

Die Insassen im Auto erlitten dabei offenbar einen Schock. Ein Soldat, der auf dem Weg zu Arbeit war, entdeckte den Unfall und hielt auf dem Seitenstreifen, um seine Hilfe anzubieten. Wenig später krachte es gewaltig.

Audi kollidiert mit Lkw

Eine Audi-Fahrerin bemerkte die Unfallstelle offensichtlich zu spät und krachte mit voller Wucht auf den vor ihr stehenden Lkw. Dabei wurde sie in ihrem Wagen eingeklemmt. Als die Einsatzkräfte eintrafen, war sofort klar, dass hier jede Sekunde zählt. Dennoch galt es, die Frau so schonend wie möglich aus ihrem Wagen zu befreien.

  • a7
  • a7
  • a7

Mit einem hydraulischen Gerät konnte die Feuerwehr zunächst einen Zugang zur Audi-Fahrerin freilegen. Gerettet werden konnte sie so aber noch nicht, da der Sattelauflieger „mit seinem Gewicht regelrecht auf den Pkw drückte“, so ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Lehrte. Er musste deswegen mit einem Kran angehoben werden. Ein Notarzt überwachte währenddessen die ganze Zeit den Zustand der lebensgefährlich verletzten Frau. Anschließend konnten Kameraden der Feuer mit schwerem Gerät die Frau aus dem Fahrzeugwrack befreien.


Mehr News:


Mit lebensgefährlichen Verletzungen kam die Frau anschließend in ein Klinikum. Die Autobahn wurde während des Einsatzes in Richtung Hamburg voll gesperrt. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt.