Veröffentlicht inPanorama

Bares für Rares“: Mit DIESER Summe hat der Verkäufer nicht gerechnet – „Läuft mir kalt den Rücken runter“

Bares für Rares“: Mit DIESER Summe hat der Verkäufer nicht gerechnet – „Läuft mir kalt den Rücken runter“

Bares für Rares“: Mit DIESER Summe hat der Verkäufer nicht gerechnet – „Läuft mir kalt den Rücken runter“

Bares für Rares“: Mit DIESER Summe hat der Verkäufer nicht gerechnet – „Läuft mir kalt den Rücken runter“

Bares für Rares: Das sind die Händler

Wahnsinn! Damit hat Peter, Kandidat bei „Bares für Rares“, nicht gerechnet.

Der 78-Jährige verkauft ein Gemälde aus New York und hat nicht mit einem so hohen Wert gerechnet. „Bares für Rares“ ist immer für eine Überraschung gut.

„Bares für Rares“: Ist DAS an dem Kunstwerk gefälscht?

Peter Kramheller kommt zu Horst Lichter in die Sendung, um ein sehr altes Foto von einem Golfer zu verkaufen. Er sagt, er habe es 1986 in New York gekauft, weil er selbst ein leidenschaftlicher Golfer ist.

Kunsthistorikerin Friederike Werner nimmt das Kunstwerk genau unter die Lupe. Es stammt von dem Künstler Jacquorie la tique, der 1929 seinen Bruder beim Golfspielen fotografiert hat.

——————–

Das ist die Sendung „Bares für Rares“:

  • Seit 2013 läuft die Sendung im ZDF
  • Der Moderator von „Bares für Rares“ ist Horst Lichter
  • Es besteht ein fester Pool aus Händlern und Experten
  • Teilnehmer können ihre Raritäten und Kunstwerke in der Show verkaufen
  • Immer wieder wurden Fake-Vorwürfe laut, aber diese konnten stets widerlegt werden

———————

Als der 78-Jährige das Bild auf seinen Reisen in einer Galerie kaufte, fragte er die Aussteller, ob er eine Originalsignatur auf dem Foto bekommen könne. Aber das war 1986, als der Künstler bereits verstorben war. Haben die Aussteller die Signatur gefälscht?

„Bares für Rares“: Mega-Angebot für Kandidat Peter

Friederike Werner klärt Horst und Peter auf. Tatsächlich hat der Künstler dieses Bild selbst signiert, und zwar kurz vor seinem Tod in Nizza. Wahnsinn! Damit hat der Verkäufer wohl nicht gerechnet: „Super, ich freue mich riesig!“

Laut dem Kunsthistoriker liegt der Wert des Gemäldes zwischen 1.400 und 1.800 Euro. Horst und Peter sind sprachlos. Das hat er vom Chef eines Call-Centers bestimmt nicht erwartet. Immerhin sind das 1.000 Euro mehr, als er selbst für das Bild ausgegeben hat: „Da läuft mir ein Schauer über den Rücken“, sagt er beeindruckt.

—————-

Mehr zu „Bares für Rares“ (ZDF):

„Bares für Rares“: Frau verkauft Schnäppchen – der echte Wert ist Wahnsinn

„Bares für Rares“: Mann verkauft persönlichen Unglücksbringer – Horst Lichter ist besorgt

„Bares für Rares“: Als Julian DIESE Rarität sieht, zückt er sofort sein Tablet

—————-

Was für eine spannende Geschichte das Bild hat! Dass der Künstler sein Foto vor seinem Tod handschriftlich signiert hat, hat den Wert des Bildes um einiges gesteigert. Gut für Peter Kramheller. Am Ende kauft ein Händler das Bild des Golfers für 1.300 Euro.

„Bares für Rares“ läuft ab 15.05 Uhr im ZDF. Wer die Folge verpasst, kann sie in der Mediathek schauen.