Veröffentlicht inPromi-TV

Die Reimanns: Manu setzt Konny die Pistole auf die Brust – „Ich gehe!“

Die Reimanns: Auf Kauai wittert Konny ein Abenteuer mit seiner Familie. Doch plötzlich kippt die Stimmung und Manu setzt ihm die Pistole auf die Brust.

© RTL2

„Goodbye Deutschland“ Die bekanntesten Gesichter der Vox-Show

Bei den Reimanns wird es für gewöhnlich niemals langweilig. Vor allem Adrenalin-Junkie Konny ist immer für ein neues Abenteuer gut. Ständig ist er auf der Suche nach dem neuen Kick und setzt sich dafür auch gerne mal über Manus Kopf hinweg. So auch jetzt.

Am Donnerstagmittag (24. November) zeigt RTl2 wieder einmal eine Folge der Serie „Die Reimanns“. Zwar handelt es sich dabei um keine neuen Folgen, sondern um eine Wiederholung aus der vierten Staffel – doch schon damals war das Paar abenteuerlustig unterwegs. Und bescherte den Fans einprägsame Szenen wie diese hier.

Die Reimanns: Abenteuer Kauai wird zur Zerreißprobe

Eigentlich leben die Reimanns auf der wunderschönen Insel Hawaii. Doch gemeinsam mit Tochter Janina und ihrem Ehemann Jason machen sich die vier auf die Reise nach Kauai, die ebenfalls zur Inselgruppe Hawaii gehört. Dort will die Familie nicht nur die Natur genießen, sondern auch etwas über die Kultur lernen. Zumindest verfolgen drei der vier Beteiligten diesen Plan. Konny dagegen hat ganz andere Vorstellungen.

Denn der Abenteurer kann mit traditionellen Tänzen und Geschichtsunterricht herzlich wenig anfangen. Für ihn zählt nur Action und Bewegung. Zwar gehört auch das zu dem Programm der beiden Hawaii-Experten, die die Familie begleiten – doch für den heute 67-Jährigen reicht das anscheinend nicht. Er begibt sich prompt an einem lebensbedrohlichen Ort in riskante Gefahr.

Die Reimanns: Manu ist außer sich als Konny DAS tut

Aus der Ferne ist er schön anzusehen, doch allzu nah sollte man ihm vielleicht nicht kommen: Der Küstenabschnitt „Queen’s Bath“ hat bereits 29 Menschen das Leben gekostet. Der Grund: Nah am Wasser befinden sich natürliche Pools, sogenannte Gezeitenbecken, in denen man im warmen Wasser baden kann. Jedoch ist das Ganze alles andere als ungefährlich. Setzt die Flut plötzlich ein, ziehen die hohe Wellen die Personen schnell mal ins offene Meer. Als Manu das hört, wird ihr plötzlich ganz anders.

Konny hingegen sieht das eher als eine Art Herausforderung und macht sich direkt auf in Richtung Gezeitenbecken. Seine Frau ist davon so gar nicht begeistert und ruft: „Kony! Ok, und Tschüss. Ich gehe! Wenn er da lang geht, dann haue ich jetzt ab.“ Im Interview erklärt sie, dass sie sich tierische Sorgen um ihren Konny macht: „Er muss immer so dicht, wie möglich und am besten noch weiter. Und wenn jetzt hier ein Schild steht, dass man hier aufpassen muss, das interessiert ihn nicht so.“

Wenn es nach Konny gehen würde, würde er sofort in so ein Becken springen, Wellengang hin oder her. Letztendlich kann der Guide ihn aber doch davon überzeugen, dass das keine sonderlich gute Idee ist.


Mehr News:


Neulich standen die Reimanns vor einer schweren Entscheidung. Tochter Janina hat ihr Kind zu früh bekommen, sodass Konny und Manu entscheiden mussten, ob sie gar nicht oder getrennt zu ihr fliegen. Mehr dazu, hier.