Veröffentlicht inPromi-TV

„Tatort“-Star Jan Josef Liefers: „Tut mir leid, Leute“

Seit über zwanzig Jahren spielt Jan Josef Liefers im ARD-„Tatort“. Doch der Ruhm hat auch seine Schattenseiten.

© IMAGO/Rüdiger Wölk

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD.

Er gehört zu den beliebtesten Schauspielern des Landes und ist mittlerweile – so darf man das wohl mit Fug und Recht behaupten – ein echtes „Tatort“-Urgestein. Seit über 20 Jahren bereits spielt Jan Josef Liefers die Rolle des Prof. Dr. Dr. Karl-Friedrich Boerne in der Münsteraner Ausgabe der ARD-Krimireihe.

Eine Paraderolle für den 59-jährigen Dresdner. Eine Rolle, die ihm viel Applaus und Prominenz einbrachte. Doch vor allem Letztere hat manchmal auch ihre Schattenseiten, wie der „Tatort-Star nun wieder einmal feststellen musste. Wo? Natürlich in den sozialen Medien.

„Tatort“-Star Jan Josef Liefers Opfer von Betrügern

Teilte Jan Josef Liefers doch via Instagram den Screenshot einer Nachricht. Scheinbar von seinem Profil aus gesendet, stand da: „Hallo großer Fan, ich weiß, es muss komisch sein, hier eine SMS von mir zu bekommen. Ich habe gerade dieses private Live-Chat-Konto erstellt, um meinen Fans Tribut zu zollen, deren Liebe und Unterstützung mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin. Möge Gott Sie weiterhin für Ihre Unterstützung segnen.“

++ Eberhofer-Star Ferdinand Hofer deutlich: „Finde es wahnsinnig schade“ ++

Ganz schön gläubig geworden, der Herr Liefers, könnte man denken. Doch weit gefehlt, das Profil ist natürlich nicht echt, wie der Schauspieler klarstellt. „Und wieder ein Fake! Instagram sollte technisch in der Lage sein, diesen Identitätsbetrug zu unterbinden, hat aber offenbar kein Interesse daran“, schimpft der 59-Jährige.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Liefers weiter: „Tut mir leid, Leute, dass Ihr immer wieder von Betrügern kontaktiert werdet.“ Doch seine Fans stehen zu ihm. Schließlich kann der ARD-„Tatort“-Star nun auch wirklich nichts dafür.

Fans stehen zum „Tatort“-Star

„Ach, sehr verehrter Herr Liefers, vor geraumer Zeit wollten Sie mich sogar schon heiraten. Wer darauf reinfällt…“, scherzt beispielsweise eine Followerin. Eine andere ergänzt: „Ich habe schon so viele Fake-Profile gemeldet, nicht einmal habe ich dazu einen neuen Stand von Instagram bekommen. Der älteste Fall wird jetzt seit drei Jahren geprüft. Pfui, Insta, schäm dich.“


Mehr Nachrichten:


Und ein dritter meckert: „Ja davon bekomme ich auch regelmäßig welche. Werden auch stets gemeldet, aber dann ist binnen Stunden plötzlich ein neuer Account da und man wird auch da beschi***. Unmöglich ist das.“

Markiert: