Veröffentlicht inPromi-TV

„Goodbye Deutschland“ zeigt neue Folgen – nicht jeder kann sie sehen

Die Fans von „Goodbye Deutschland“ gehen auf die Barrikaden. Vielen von ihnen gucken ab sofort in die Röhre.

© RTL

„Goodbye Deutschland“ Die bekanntesten Gesichter der Vox-Show

Lange haben die Fans der Auswanderer-Doku „Goodbye Deutschland“ auf diesen Moment gewartet. Nun ist es endlich offiziell: Es gibt neue Folgen! In der Vergangenheit kritisierten einige Zuschauer, dass es vermehrt nur Wiederholungen bei Vox zu sehen gab. Nun können sich die Fans auf neue Geschichten der Auswanderer freuen. Na ja, fast alle. Denn es gibt einen Haken an der ganzen Sache.

„Goodbye Deutschland“: Neue Folgen nur gegen Bezahlung

Insgesamt auf fünf neue Folgen von „Goodbye Deutschland“ können sich die Fans freuen. Dort werden unter anderem Caro und Andreas Robens, Familie Heidtke, Janine Hundt mit Ehemann Attu, Oksana und Daniel Kolenitchenko sowie Familie Töpperwien von den Vox-Kameras begleitet.

Für viele Zuschauer ein echtes Highlight. Doch wer die neuen Folgen sehen will, muss vorher in die Tasche greifen und ein Abo bei RTL+ abschließen. Denn die fünf Episoden gibt es exklusiv nur auf der Streamingplattform. Für manche Fans ein Schlag ins Gesicht. Unmut macht sich breit.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

„Goodbye Deutschland“-Fans rechnen ab

In den Kommentaren zeigen sich zahlreiche Fans der Auswanderer-Doku empört über die Tatsache, dass die neuen Folgen hinter einer Bezahlschranke liegen. Sie lassen ihrem Ärger freien Lauf:

  • „Schade, dass man sich RTL+ abonnieren muss und somit monatlich bezahlen um Folgen, die sonst normal im TV liefen, schauen zu können! Was genau ist der Sinn dahinter?“
  • „Werde es leider auch nicht anschauen! Die Zusatzkosten stören mich auch. Schade!“
  • „Mit den monatlichen Fernsehgebühren und Sky bin ich schon am Limit. Und dafür bekomme ich auch noch jede Menge Werbung obendrauf. Streamingdienste sind mir zu teuer. Fernsehen macht echt keinen Spaß mehr.“
  • „Ich war und bin auch Fan von GBD. Aber sehr schade, dass man jetzt noch zusätzlich zahlen muss.“

Mehr Nachrichten heute:


Auf Anfrage dieser Redaktion äußert sich die Produktion von „Goodbye Deutschland“ bislang nicht dazu, warum es die neuen Episoden nur in der Mediathek zu sehen gibt. Ob die Folgen auch im TV ausgestrahlt werden, bleibt demnach weiterhin ein Rätsel.