Veröffentlicht inPromi-TV

Schlagerchampions 2024: Bewegende Szene mit Silbereisen – DAS sah im TV niemand

Am Samstagabend feierte Florian Silbereisen in der ARD die „Schlagerchampions 2024“. Doch diese Szene gab’s nicht im TV.

© IMAGO/osnapix / Hirnschal

ARD: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Im ersten deutschen Fernsehen sorgen zahlreiche Showmaster bei den Zuschauern für Unterhaltung. Wir zeigen dir in diesem Video die beliebtesten Moderatoren.

Eine Liveshow wie „Die Schlagerchampions“ ist immer etwas Besonderes. Es gibt kein Netz, keinen doppelten Boden. Wenn etwas schiefgeht, geht es vor Millionen von Zuschauern schief.

Es ist ein Risiko, das aber vor allem bei den Fans, die sich ein Ticket gegönnt haben, auf große Liebe stößt. Schließlich kommen sie ihren Stars so ganz nah und haben auch gegenüber den Zuschauern im TV einen Vorteil. Bekommen sie in der Halle doch auch Dinge mit, die der Fernsehende nicht sieht. So auch am Samstagabend (13. Januar 2024) in der ARD-Show „Die Schlagerchampions – Das große Fest der Besten“.

Vor Beginn der Show beispielsweise. Während der ARD-Zuschauer um 20 Uhr noch „Tagesschau“ guckt, sind die Fans in der Halle, bei den „Schlagerchampions 2024“ also im Velodrom, bereits in bester Partylaune.

„Schlagerchampions 2024“: Beste Stimmung schon vor TV-Start

Heizte am Samstagabend nämlich nicht nur Stimmungsmacher Kevin ein – auch die Künstler Vincent Gross und die Jungs der „Esteriore Brothers“ gaben den rund 10.000 Fans in der ausverkauften Halle schon eine Kostprobe von dem, was später noch auf sie warten sollte.

Und auch während der Show waren Szenen zu sehen, die es im TV nicht auf die Augen gab. Eine besonders süße Szene gab es nach dem Auftritt von Semino Rossi. Hatten doch Florian Silbereisen und der Schmusesänger aus Argentinien am Ende ihres Gespräches auf der Bühne elegant auf ein Vorstellungsvideo der „Esteriore Brothers“ übergeleitet, musste Semino Rossi schon Momente später in Windeseile die Bühne verlassen. Nicht jedoch ohne seinen guten Bekannten Florian Silbereisen noch einmal herzhaft zu umarmen.



Und auch vor der Show ließ sich Florian Silbereisen bereits bei seinen Fans blicken. Skandierte mit ihnen „Berlin, Berlin, wir feiern in Berlin“ und stimmte die jubelnde Zuschauerschar auf die gut dreieinhalbstündige Liveshow ein. Warum die „Schlagerchampions 2024“ nicht nur in der Halle, sondern auch im TV zum Triumphzug wurden, kannst du hier nachlesen.