Veröffentlicht inPromi-TV

Bürgergeld-Empfängerin schimpft aufs Amt: „Es ist zum Kotzen“

Bürgergeld-Empfängerin Pamela ist am Ende mit ihren Nerven. Sie kommt beim Amt einfach nicht weiter. Wer kann nun helfen?

Pamela

Hartz und Herzlich & Armes Deutschland: Was ist Fake und was nicht?

Millionen sehen bei den Shows von "Hartz und Herlich" oder "Armes Deutschland" Menschen zu, die ganz unten sind. Wir zeigen in diesem Video, was an den Formaten echt ist und was nicht.

„Es bringt nichts. Ich komme nirgendswo ran, ich kriege nirgendswo eine Wohnung. Das ist zum Kotzen.“ Es sind deutliche Worte, die Bürgergeld-Empfängerin Pamela in der Freitags-Folge von „Hartz und herzlich“ findet. Doch was ist denn nur passiert?

Gehen wir einen Schritt zurück. Pamela war lange obdachlos, wohnt nun seit mittlerweile einem Jahr in einem Hostel-Zimmer. Bezahlt vom Amt. Doch wirklich komfortabel ist das nicht. Verständlich, schließlich gibt es nichts Schöneres als das eigene Zuhause. Doch warum hat die Bürgergeld-Empfängerin noch immer keine eigenen vier Wände? Schuld, so Pamela, sei das Amt.

Bürgergeld-Empfängerin schimpft über das Amt

Doch damit nicht genug. Auch ihr „Warnow“-Pass, das Sozialticket im Raum Rostock, sei nicht verlängert worden. Sie bekomme ihn erst wieder, wenn der neue Bewilligungsbescheid da sei, der jedoch lasse auf sich warten.

„Das ist in Bearbeitung, mehr haben sie dazu nicht gesagt“, ist die Rostockerin ernüchtert. Ein Unding, wie Freundin Regina findet. „Es hat keinen Sinn. Sie ist fast zwei Jahre hier. Es ist immer was mit dem Arbeitsamt. Immer“, ist die Rentnerin sauer.

Und weiter: „Es kann doch wohl nicht sein, dass es jedes Mal schiefläuft. Ich hätte schon längst Theater gemacht, glaube mir das.“ Und so motiviert, ergreift nun auch Pamela die Initiative. Ein Anruf beim Amt für Soziales soll helfen. Ob das klappt, man wird sehen.

Klappt es jetzt endlich?

Bleibt nur zu hoffen, dass ein Sozialarbeiter ihr nun bei der Problematik helfen kann. Groß dürfte die Hoffnung bei der ehemaligen Obdachlosen nicht sein, schließlich gab es bislang immer wieder Probleme mit den Ämtern. Aber vielleicht hat sie ja nun mehr Glück.



RTL Zwei zeigt die Folge „Hartz und herzlich: Geldstrafe“ am 23. Februar 2024 um 16.05 Uhr. Zuvor ist die Episode bereits in der Mediathek von RTL Plus abrufbar.