Veröffentlicht inPromi-TV

Fritz Wepper ist tot: Seine letzten Tage verbrachte er im Hospiz

Der bekannte Schauspieler Fritz Wepper ist im Alter von 82 Jahren verstorben. Er starb in einem Hospiz in Oberbayern.

Fritz Wepper

ARD: Das sind die beliebtesten Moderatoren

Im ersten deutschen Fernsehen sorgen zahlreiche Showmaster bei den Zuschauern für Unterhaltung. Wir zeigen dir in diesem Video die beliebtesten Moderatoren.

Der Schauspieler Fritz Wepper ist tot. Die Fernsehlegende starb im Alter von 82 Jahren.

Es sind traurige Nachrichten aus Oberbayern. Die Schauspiellegende Fritz Wepper ist tot. Dem 82-Jährigen ging es schon länger nicht gut, verbrachte seine letzte Zeit in einem Hospiz in Oberbayern. Wie seine Ehefrau Susanne Kellermann nun der „Bild“ bestätigte, sei er dort am Montagmorgen um 9.45 Uhr verstorben.

Große Trauer um ARD-Schauspieler Fritz Wepper

„Fritz ist friedlich eingeschlafen“, so Kellermann gegenüber der Zeitung. Noch vor seinem Tod habe Fritz Wepper regelmäßig Besuch von seiner Frau und der gemeinsamen 12-jährigen Tochter Filippa erhalten. „Sie geht mit der ganzen Situation unglaublich toll um. Sicher am besten von uns allen. Filippa legt sich auch mal zu Fritz aufs Bett. Sie ist sehr fürsorglich, heitert ihn auf, erzählt ihm viel und dekoriert sein Zimmer mit Bildern“, hatte Weppers Ehefrau noch vor wenigen Tagen geschildert.

++ Elmar Wepper tot: Schockdiagnose „Sekundentod“ ++

Fritz Wepper wurde am 17. August 1941 in München geboren. International bekannt wurde der Charakterdarsteller durch sein Mitwirken in dem Antikriegsfilm „Die Brücke“ aus dem Jahre 1959. Seinen Durchbruch feierte der Bayer in Krimireihen wie „Derrick“ oder „Der Kommissar“. Ein großer Erfolg war ebenfalls die ARD-Fernsehreihe „Um Himmels Willen“, in der Wepper die Rolle des Kaltenthaler Bürgermeisters Wolfgang Wöller spielte.

Im Februar 2021 wurde bekannt, dass Wepper an Hautkrebs erkrankt sei, im März 2021 unterzog sich der Schauspieler einer Not-Operation wegen eines Tumors im Bauchraum. Später erkrankte Wepper auch noch an Covid-19.



Im Dezember 2023 wurde bekannt, dass Wepper sich in einem Krankenhaus wegen einer Blutvergiftung stationär behandeln lassen musste. Im März 2024 berichtete die „Bild“, dass Wepper in einem Hospiz untergebracht wurde. Fritz Wepper stirbt damit knapp ein halbes Jahr nach seinem Bruder Elmar, der am 31. Oktober 2023 in München verstarb.