Veröffentlicht inPromi-TV

Kai Pflaume: Auftritt nach „Kaum zu glauben“ lässt keinen Zweifel

Kai Pflaume eröffnete die neue Staffel von „Kaum zu glauben“ mit einem großen Knall. Danach verbreitete sich die Nachricht im NDR…

Kai Pflaume eröffnete die neue Staffel von „Kaum zu glauben“ mit einem großen Knall. Danach verbreitete sich die Nachricht im NDR...
© IMAGO/Marc Bremer

Kai Pflaume von Moderatorin angeschrien: So reagiert er

Wie Autorin und Moderatorin Sophie Passmann in ihrem Podcast ausplaudert, hat sie sich bei Kai Pflaume einst "ein bisschen in der Farbe des Schreiens vergriffen". Jetzt reagiert er bei Instagram auf den Vorfall.

Am Sonntagabend (7. Juli) war es wieder soweit! Der beliebte TV-Moderator Kai Pflaume ließ im NDR Fernsehen erneut die Möwentröte erklingen – das untrügliche Zeichen, dass „Kaum zu glauben“ zurück auf den Bildschirmen ist.

Bereits seit zehn Jahren begeistert die Rateshow ein breites Publikum. Ob sie auch im Jubiläumsjahr beweist, dass sie nichts von ihrer Anziehungskraft eingebüßt hat?

„Kaum zu glauben“: Fesselt Kai Pflaume die Massen?

Mit 1,52 Millionen Zuschauern sicherte sich „Kaum zu glauben“ am Sonntagabend (7. Juli) laut „DWDL“ einen Marktanteil von 7,5 Prozent beim Gesamtpublikum. Damit erkämpfte sich die Show den 18. Platz im Ranking der meistgesehenen Sendungen des Tages. Besonders bemerkenswert: Im NDR-„Sendegebiet“ schoss der Marktanteil auf beeindruckende 13,3 Prozent in die Höhe. Doch der wahre Triumph der Show liegt in ihrer überregionalen Anziehungskraft!

+++ Abrupter Abbruch nach Ausflug: ARD-Star Kai Pflaume muss in die Notaufnahme +++

Denn rund zwei Drittel der Zuschauerschaft stammt aus Bundesländern außerhalb des klassischen NDR-Gebiets. Der NDR stellte damit eindrucksvoll unter Beweis, dass er das mit Abstand erfolgreichste Dritte Programm ist, weit vor Konkurrenten wie dem WDR Fernsehen, das auf 2,3 Prozent Marktanteil kam. Mit einem bundesweiten Marktanteil von 3,1 Prozent beim Gesamtpublikum und 8,8 Prozent in seinem Kerngebiet, ließ der NDR andere regionale Sender wie das MDR Fernsehen (7,7 Prozent) und das RBB Fernsehen (6,7 Prozent) klar hinter sich.



Trotz des überwältigenden Erfolges bei einem breiten Publikum, zeigt die Show Schwächen in der jüngeren Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen. Dort erreichte sie lediglich einen Marktanteil von 1,2 Prozent. Dies wirft Fragen auf, wie die Show in Zukunft auch jüngere Zuschauer besser ansprechen könnte.

Die nächste neue Ausgabe von „Kaum zu glauben“ erscheint am Sonntag (21. Juli) um 21:45 Uhr im NDR.