Veröffentlicht inVermischtes

Deutsche Bahn: GDL macht Ernst! Streik-Hammer angekündigt

Keine Einigung mit der Deutschen Bahn! Jetzt macht die GDL Ernst – und kündigt tatsächlich Streiks an.

© IMAGO/Sven Simon

5 Tipps, um günstiger mit der Deutschen Bahn zu reisen

Wir geben fünf Tipps, wie man an günstigste Tickets für Reisen mit der Deutschen Bahn kommt.

Eskalation im Tarifstreit zwischen der Deutschen Bahn und der Lokführergewerkschaft GDL!

Erneut konnte man sich nicht auf einen gemeinsamen Nenner einigen. Nun macht die GDL unter ihrem Chef Claus Weselsky Ernst – und hat tatsächlich Streiks angekündigt. Die Gewerkschaft habe dem Konzern am Nachmittag einen Streikbeschluss übermittelt, teilte die Bahn am Dienstag mit.

Unklar sei noch, wann die GDL streiken werde. 

Deutsche Bahn: GDL kündigt Streik an

Weselsky hatte schon mehrfach Streiks in Aussicht gestellt. Möglicherweise auch rund um Weihnachten – die Festtage seien jedoch davon ausgenommen.

Die GDL pocht auf enie Absenkung der wöchentlichen Arbeitszeit im Schichtbetrieb von 38 auf 35 Stunden gepocht. Dies sei „am Ende des Tages eine Kernforderung“, sagte Weselsky im ARD-„Morgenmagazin“. Vor allem, weil man sich davon verspreche, den Job attraktiver zu machen. Schon heute fehle bei der Bahn Personal, was zur Ausdünnung des Verkehrs führe, sagte er. Beschäftigte wünschten „mehr Lebensqualität“, zugleich sei Schichtarbeit bei der Bahn „systemimmanent“. Eine Absenkung bei vollem Lohnausgleich wäre deshalb „ein klares Signal“.


Mehr News:


Die Bahn legte ein Angebot über elf Prozent mehr Lohn sowie eine Inflationsprämie von bis zu 2850 Euro bei einer Laufzeit von 32 Monaten vor. Die von der Gewerkschaftsseite geforderte Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich bezeichnete sie hingegen als nicht umsetzbar. (mit dpa)