Veröffentlicht inVermischtes

Karneval-Tragödie: Mann (20) verliert sein Leben nach Horror-Unfall

Tragödie im Karneval 2024: Ein 20-Jähriger wurde beim Treiben in der Nähe von Koblenz aus dem Leben gerissen.

© IMAGO/teamwork

Karneval in NRW: Das sind die Trends in 2024

Die Deiters-Filialleiterin in Essen, Sabrina Ewald, hat "DER WESTEN" die Karneval-Trends 2024 verraten.

Die tollen Tage in Deutschland – doch eine erschütternde Meldung aus Rheinland-Pfalz legt einen Schatten auf das Treiben. Im ganzen Land wird Karneval und Fasching gefeiert. Ein junger Mann verlor nun aber bei den Feierlichkeiten sein Leben. Er wurde von einem Festwagen überfahren.

+++ Auch interessant: Karneval in NRW: Nazi-Eklat! Trainerin der Roten Funken bricht in Tränen aus +++

Die Unfallaufnahme dauerte bis zum späten Samstagabend, wie der SWR berichtet. Laut der Polizei in St. Goarshausen war ein spezielles Unfallaufnahme-Team des Polizeipräsidiums Koblenz vor Ort, um Spuren zu sichern. Das Team machte mit Drohnen Fotos und Videos aus der Luft von der Unfallstelle. Die gesperrten Straßen konnten gegen 21 Uhr wieder freigegeben werden.

20-Jähriger stirbt im Karneval

Nach bisherigen Informationen geriet ein 20-jähriger Fußgänger aus dem Rhein-Lahn-Kreis am Samstagnachmittag (10. Februar) gegen 16.30 Uhr unter einen fahrenden Karnevalswagen. Der Vorfall ereignete sich bei einem Umzug in St. Goarshausen in der Nähe von Koblenz. Als der Unfall passierte, war der eigentliche Umzug allerdings schon vorbei.


Mehr Themen:


Bürgermeister Nico Busch sagte dem SWR, der 20-Jährige habe offenbar versucht, auf den Wagen aufzusteigen und sei zwischen die Zwillingsräder gekommen, als dieser losfuhr. Busch: „Wir sind in Gedanken bei dem Verunfallten und den Betroffenen und danken allen Rettungskräften.“

Der Mann aus dem Rhein-Lahn-Kreis wurde noch in eine Klinik gebracht, dort erlag er jedoch seinen schweren Verletzungen. Die Polizei ermittelt nun den genauen Unfallhergang. Die zahlreichen Augenzeugen werden von Seelsorgern betreut.