Veröffentlicht inVermischtes

Lidl, Rewe und Co.: Ausgerechnet beim Pfand – diese Regel kennt kaum ein Kunde

Wer bei Lidl, Rewe und Co. regelmäßig Leergut abgibt, der sollte sich über diese Regel im Klaren sein, denn sonst wird’s teuer.

Lidl, Kaufland und Co.: Pfandregel könnte für Kunden teuer werden

Die Eigenmarken der Supermärkte: von ja! bis Freeway

In den Supermärkten stehen neben den bekannten Marken wie Milka, Coca Cola und Co. auch immer mehr Eigenmarken. Ein Überblick:

Wer regelmäßig bei Lidl, Rewe und Co. einkaufen geht, bei dem sammelt sich in der Regel in einer unscheinbaren Küchenecke über die Wochen hinweg eine Tüte mit jeder Menge Pfandflaschen an. So manch einer hält auch unterwegs Ausschau nach liegen gebliebenen Flaschen, um beim nächsten Einkauf ein paar Euro rauszuholen. Doch diese Regel könnte Kunden einen Strich durch die Rechnung machen.

Stolz präsentieren die meisten Kunden ihren Pfandbon an der Kasse und achten mit Argusaugen darauf, dass die paar Euro am Ende des Tages auch wirklich von der gesamten Einkaufssumme abgezogen werden. Doch statt Geld einzusparen, könnte es für einige Kunden am Pfandautomaten jetzt teuer werden.

Lidl, Rewe und Co.: Das kann teuer werden

Wer mit vielen Familienmitgliedern unter einem Dach lebt, der schleppt in der Regel meist mehrere volle Tüten zum Großeinkauf mit und lässt den Pfandautomaten auf Hochtouren laufen. Andere Kunden sammeln hingegen Pfandflaschen aus der Umgebung ein, um an der Kasse bei Lidl, Rewe und Co. ordentlich abzusahnen. Doch HIER erwartet die Kunden beim Einlösen ihres Bons eine böse Überraschung, denn in einigen Fällen kann der Pfandbetrag steuerpflichtig werden.

+++ Lidl-Prospekt führt zu heftiger Debatte – schuld sind diese Deutschland-Produkte +++

Wer Pfandflaschen sammelt, der geht damit einer gewerblichen Tätigkeit nach, erklärt „Yahoo Finanzen“. Das bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass auf den Gewinn Steuern gezahlt werden müssen. Erst wenn pro Jahr durch das Pfandsammeln mehr als 11.604 Euro erwirtschaftet werden, geht es Pfandsammlern bei Lidl, Rewe und Co. an den Kragen. „So hoch ist der Grundfreibetrag aktuell in Deutschland“, berichtete „echo24“ zuletzt.



Wer bei Lidl, Rewe und Co. das große Geld beim Einwerfen von gesammelten Pfandflaschen wittert, der sollte künftig darauf achten, sich die Taschen nicht allzu voll zu machen, um der Steuerfalle zu entgehen.