Veröffentlicht inVermischtes

Wetter auf Mallorca: Behörden sprechen Warnung aus – es wird unerträglich

Auf Mallorca ist der Sommer längst in vollem Gange. Die Temperaturen klettern in die Höhe – jetzt folgt eine Warnung der Behörden.

Mallorca
u00a9 IMAGO/Eibner

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Während der Sommer in Deutschland noch auf sich warten lässt und es nur vereinzelt Tage gab, an denen die Temperaturen in die Höhe kletterten, sieht es auf Mallorca längst anders aus: Hier gehören das Plantschen im Meer und viel Trinken zur Tagesordnung, um die Hitze zu überstehen.

Doch schon bald soll es unangenehm werden. Die Behörden sprechen sogar eine Warnung auf der Insel aus…


Auch interessant: Urlaub auf Mallorca: Deutsche Passagiere ereilt Nachricht im Flieger


Wetter auf Mallorca: Urlauber bekommen Sonne pur

Am Dienstag (18. Juni) sollen die Temperaturen laut Wetterdienst auf sage und schreibe 34 Grad Celsius steigen. Dann fehlt nicht mehr viel, bis die Hitzewarnstufe Gelb erreicht ist – das ist nämlich ab stolzen 36 Grad der Fall. Reichlich Wasser, Sonnencreme und im besten Fall auch eine Kopfbedeckung sollten also definitiv im Gepäck sein.

Und wer der Meinung ist, dass es in den Nächten immerhin abkühle, der dürfte sich gewaltig irren. Denn auch mit Einbruch der Dunkelheit sollen die Temperaturen nicht wirklich sinken. Ein Abendessen in Top und Shorts klingt vielleicht noch schön – die Nächte voller Schweiß im eigenen Bett hingegen weniger.

Wetter auf Mallorca: Auch nachts keine Besserung in Sicht

Nicht ohne Grund prognostizieren die Experten eine regelrechte Belastung in den folgenden Nächten. Demnach soll es sogar zu sogenannten „Tropennächten“ auf Mallorca kommen: Ein Spektakel, bei dem die Temperaturen zwischen 18 Uhr und 6 Uhr in der Früh nicht unter 20 Grad Celsius sinken werden.


Mehr News:


Wer also eine Klimaanlage in seinem Hotelzimmer oder der Unterkunft hat, kann sich wahrlich glücklich schätzen. Allen anderen Urlaubern und Einheimischen bleibt wohl oder übel nur eine kalte Dusche oder die Erfrischung im Meer übrig. Doch das Wetter sollte auf jeden Fall ausgenutzt werden – denn wer weiß, ob nicht bald schon wieder der nächste Schlammregen und kühlere Luft auf dem Programm stehen.