Peine 

Schönster Mann Deutschlands - Aber nicht aus Lengede

Pascal Unbehaun aus Erfurt wird in Linstow zum "Mister Germany 2018" gekürt. Neben ihm stehen der Vize-Mister Germany, Edison Hoti aus Dresden und der Drittplatzierte, Maik Geilenbrügge aus Sprockhövel.
Pascal Unbehaun aus Erfurt wird in Linstow zum "Mister Germany 2018" gekürt. Neben ihm stehen der Vize-Mister Germany, Edison Hoti aus Dresden und der Drittplatzierte, Maik Geilenbrügge aus Sprockhövel.
Foto: dpa

Linstow/Lengede. Der schönste Mann Deutschlands kommt aus Erfurt: Pascal Unbehaun hat sich gegen seine 15 Konkurrenten durchgesetzt. Damit steht auch fest: Für Felix Hahnsch, den Kandidaten aus Lengede, hat es leider nicht für einen Platz auf dem Treppchen gereicht

Der 21-jährige Polizist und Leistungssportler Unbehaun konnte sich am Samstagabend, 9. Dezember, in einem Ferienresort in Linstow den Titel des "Mister Germany 2018" sichern.

Unbehaun hatte sich als "Mister Mitteldeutschland 2017" für das Finale qualifiziert. Auf Platz zwei kam "Mister Sachsen 2017" Edison Hoti, 22 Jahre alt, ebenfalls ein Polizist. Platz drei belegte Maik Geilenbrügge, 35 Jahre alt, aus Sprockhövel, der "Mister Nordrhein-Westfalen 2017".