Peine 

Nach Lkw-Unfall: Freie Fahrt auf A2

Der Fahrer dieses Lastwagens hatte weniger Glück: Er wurde in der Kabine eingeklemmt und konnte erst nach mehr als einer Stunde befreit werden. Schwer verletzt wurde er ins Krankenhaus gebracht.
Der Fahrer dieses Lastwagens hatte weniger Glück: Er wurde in der Kabine eingeklemmt und konnte erst nach mehr als einer Stunde befreit werden. Schwer verletzt wurde er ins Krankenhaus gebracht.
Foto: Thomas Freiberg

Peine/Braunschweig. Nach dem schweren Unfall auf der A2 zwischen Peine und Braunschweig sind wieder alle drei Spuren frei. Das hat die Polizei in Braunschweig am Donnerstagmorgen auf Anfrage von news38.de mitgeteilt.

Auf einer der drei Fahrspuren musste die Fahrbahn abgefräst und erneuert werden. Bei dem Unfall am Dienstag waren Betriebsstoffe ausgelaufen.

Fahrer eine Stunde eingeklemmt

Ursprünglich sollte die Strecke bereits in der Nacht zum Mittwoch wieder frei sein. Vor der Baustelle hatte sich der Verkehr zwischenzeitlich bis zu fünf Kilometer lang gestaut.

Am Dienstagnachmittag war bei dem Lkw-Auffahrunfall ein Fahrer schwer verletzt worden; der 51-Jährige konnte erst nach rund einer Stunde aus seinem zertrümmerten Fahrerhaus befreit und in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Bilder vom Unfall